Posts by gudi61

    Hallo kiki,


    wenn ich Deine kleine Auszeit mit QiGong vergleiche dann hast Du die verbrauchte Energie abgegeben und dafür viel neue getankt. Deinem Bericht zufolge und auch Deinen, wie immer, tollen Fotos ist Dir das absoult gelungen.


    Zehre noch recht lange davon

    gudi=)

    Ich hatte Kaiserwetter für Euch bestellt;)und es hat geklappt.

    Krakau hat uns auch sehr gut gefallen, vor allem die schönen alten Gebäude.

    Vom Salzbergwerk Wieliczka waren wir total begeistert, was da unterirdisch alles zu sehen ist.

    Wie Du schreibst, waren Auschwitz-Birkenau und das Schindler Museum, für uns auch, sehr traurige und dunkle Momente.


    LG

    gudi=)

    Hallo Martha,


    bei dieser Tour sind Abschnitte drinnen, die nach Eurer Vorstellung nicht zu bewältigen sind z.B. gleich der Ankunftstag. Motorradsilke hat es bestens beschrieben.

    Eine Regel für Afrika lautet: Fahre nie nach Sonnenuntergang - ist uns einmal passiert, da wir uns mit der Zeit vergaloppiert hatten - es war grauenhaft.

    Von Halali bis hinter Opuwo zu fahren ist auch kein zuckerschlecken. Zurück in der Etosha bis zum Westgate, dann auf mieserabler Straße an der Westseite des Parks entlang bis hoch nach Opuwo und von da noch ein gutes Stück weiter........


    Zum Campen kann ich nichts sagen, da wir in Lodges übernachtet haben. Wildcampen wäre mir zu gefährlich und würde ich auf gar keinen Fall machen.


    LG

    gudi=)

    Na dann gute Reise, tankt viel Sonne und versucht die Wärme lange zu speichern.

    Alles in allem lasst es Euch gut gehen und genießt jede Sekunde.


    LG

    gudi=)

    In 14 Tagen 2500 km (ohne Abstecher), das sind im Schnitt vielleicht 250 km am Tag (mit Abstechern) traue ich mir schon zu.

    Ohne Nationalparks bzw. nur für einen kurzen Abstecher, da ist Quebec auf jeden Fall mit drin.

    Hmmmm, mir reicht es eigentlich, mich an Aussichtspunkten mit einem Kaffee hinzusetzen und mal ein Stück spazieren zu gehen.

    Also keine größeren Wanderungen, Kanufahrten oder zweitägige Aufenthalte in NP's , dann heißt es "Quebec ich komme".

    Hallo Birgit,


    ich weiß jetzt nicht, wieviele Tage Du genau zur Verfügung hast.

    Bis Quebec könnte es etwas zu weit sein, falls Du den Algonquin Park und evtl. Manioulin Island mit einplanen willst. Beides hat uns sehr gut gefallen und war sehr lohnenswert. Thousand Islands sollten auf jeden Fall auch auf Deinem Programm stehen, sowie Ottawa. Ottawa klein und "handlich" im Gegensatz zu den Metropolen Toronto und Montreal.

    Wenn die Reise nicht in Stress und nur Fahrerei ausarten soll, würde ich bis maximal Montreal fahren.


    Viel Spass beim Planen

    gudi=)

    Hallo Birgit,


    Kanada im Oktober. ist doch eine schöne Option, um den kanadischen Indian Summer zu erleben.

    Eine Reisezeit von "nur" 2 Wochen wäre für mich kein Problem ,das Land nicht zu besuchen. Ein kleiner Teilbereich davon, alles ist gut machbar und stressfrei.


    Das Problem bei Fernreisen sehe ich nur, die lange Zeit mit aufgesetzter Maske

    Das denke ich, wäre auch mein Problem und hält mich im Moment noch davon ab, einen Fernflug zu buchen.


    LG

    gudi=)

    Nemo wird noch nachgereicht!

    Ich sage einstweilen "hallo" zu den anderen Fischlein, denn sie kommen mir ja auch bekannt vor^^.


    Die Korallenbleiche war auch auf unserer Insel noch deutlich erkennbar.

    Wahnsinn, wie lange es für ein Bischen Regeneration braucht.


    In Erwartung auf Nemo

    gudi=)

    Die Enttäuschung über den Flug ist, bei einem Maledivenaufenhalt, sicher bald vergessen.

    Habt eine schöne Zeit und schickt etwas Wärme hier ins kalte Deutschland.


    Viel Spass wünscht Euch

    gudi=)