Posts by Annette

    Ihr habt es bestimmt in den Nachrichten gesehen?
    Wir gehören auch zu den tw. ungeliebten Touristen. Den Ärger kann ich gut nachvollziehen, gerade was die Wohnungsknappheit angeht.
    Wir haben bei unserer letzten Reise (Jan bis März 2024) auf Lanzarote und Gran Canaria nicht überall die gewohnte Gastfreundschaft erfahren.
    Logisch, auch in den Urlaubsländern sind die Menschen so unterschiedlich wie hier in D.
    Da wir doch keine Fernreisen mehr machen möchten/können, hatten wir uns für die nächsten Jahre hauptsächlich die Kanaren , und für den Winter 24/25 La Palma vorgenommen.
    Jetzt sind wir am überlegen ...

    serenity , Flicka
    Sorry für die späte Antwort. Ja, Flicka hat recht. Hier die Email von flightright, die ich gerade auf Nachfrage bekommen habe:


    "Jeder Fall wird einzeln behandelt und die Klage eingereicht. Wir machen keine Sammelklage, da wir von individuellen Fluggästen in separaten Fällen die Beauftragung erhalten. Die Fälle werden im gerichtlichen Verfahren ebenfalls einzeln geprüft und es gibt keine allgemeine Entscheidung für mehrere Fälle. Aus diesem Grund haben andere Fluggäste möglicherweise bereits eine Entschädigung erhalten.

    In Ihrem Fall läuft das Verfahren vor dem Gericht. Wir hoffen, Ihnen bald ein positives Ergebnis mitteilen zu können. Da die Bearbeitungszeiten der Gerichte oft recht lang (sogar mehrere Monate) sind, können wir Ihnen leider nicht sagen, wann Sie mit einer Entscheidung rechnen können. Wir können die Bearbeitungsdauer nicht beeinflussen.

    Wir möchten Sie an dieser Stelle nochmals um Geduld bitten. Sobald es Neuigkeiten in Ihrem Fall gibt, werden wir selbstverständlich umgehend auf Sie zukommen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihr Vertrauen. "

    La Graciosa haben wir ausgelassen. Stimmt.

    Wir sind morgens mit dem ersten Bus bis Orsola gefahren und als wir den Ansturm an der Fähre sahen, haben wir uns entschlossen für ein paar Stunden, bis der Bus zurückfährt, in Orsola zu bleiben. Die Hin- und Rückfahrt mit der Fähre pro Person kostet 56 €. Für die wenige Stunden lohnte sich das für uns nicht.
    Da hätten wir dann schon mind. eine Woche bleiben wollen. (Wir sind Langsamreisende, bleiben immer mind. 1 Woche an einem Ort).
    Aber geliebäugelt haben wir schon mit der Miniinsel.

    kokkinos vrachos
    Lohnt sich die Miniinsel auch für Spazierwege, und interessante Flora und Fauna?
    Wir buchen bisher auch immer über airbnb ;)

    Wir haben seit 2016 alle Inseln - bis auf El Hierro - für mind. 4 Wochen besucht.
    Gibt es eine schönste Insel? Ich weiß es nicht.
    Jede hat ihren Charme.
    Mit dem Auto hat man halt die Möglichkeit einen besseren Überblick über die Landschaft zu bekommen.
    Die Busfahrpläne sind nicht so, dass man wirklich überall, bzw. einfach irgendwo hinkommt.
    Auch wenn wir selbst überall Touristen sind, zu viele an einer Stelle schrecken uns ab.
    Deshalb hatten wir in diesem Jahr in Gran Canaria auch nicht ganz im Süden, sondern in Arinaga und in der Altstadt von Agüimes gewohnt.


    La Gomera - dort waren wir 2016 - ist klein, dafür gemütlicher als die großen Inseln.
    Sehr viel Natur und Grün.
    Wäre für uns auch eine Wiederholung wert.
    Vallehermoso und Agulo waren unsere Standorte.
    Zurück aus La Gomera
    Lanzarote - 2018 und 2024
    Sauber und ordentlich, nicht zuletzt deshalb, weil Cesar Manrique seine Spuren hinterlassen hat: die Häuser sind weiß, nicht mehr als 4 Stockwerke hoch, nur mit grünen, braunen - und am Meer - blauen Fensterläden. Keine großen Reklametafeln. Im Norden ist es grüner, im Süden der Nationalpark, den wir noch nicht gesehen haben.
    In Lanzarote werden wir uns das nächste Mal den Süden vornehmen.
    Wir wohnten immer in Tahiche, für Autofahrer ideal, mit dem Bus Richtung Süden eher nicht.
    Zurück aus Lanzarote

    La Palma 2019

    planen wir für den kommenden Winter. 2019 hatten wir eine Wohnung im mittleren Westen (El Paso) . Es war uns immer zu kalt :ops:, deshalb müssen wir unbedingt noch mal hin.
    Außerdem wird es interessant sein, wie sich die Landschaft nach dem Vulkanausbruch verändert hat.
    Zurück von La Palma

    Gran Canaria 2019 und 2024
    bezeichnet, vereint auf kleinstem Raum eine Vielzahl von atemberaubenden Landschaften.

    Beim ersten Besuch waren wir im Norden (Tafira Alta und Agaete) jetzt im Januar weiter südlich aber auch nicht in Maspalomas, DEM Badeort der Insel.

    Zurück aus Gran Canaria
    Teneriffa 2023

    Dort waren wir für 6 Wochen in Puerto de la Cruz und konnten Richtung Westen und Norden gut mit dem Bus fahren.
    Wir haben direkt in der Altstadt gewohnt. War sehr spannend.
    Vom Süden haben wir gar nichts gesehen und wir waren auch nicht auf dem Teide, bzw. in dem Nationalpark.

    Sechs Wochen in Puerto auf Teneriffa ...

    gudi61 , serenity
    Wir haben von jedem Aufenthalt sogenannte "Inselg'schichten" verfasst. Mein Mann schreibt und ich mache das Layout mit Fotos.
    Gerne schicken wir euch eine als PDF (ca 30 MB) zu, falls es nicht zu groß ist.






    Fuerteventura hat wohl die besten, schönsten Strände, ist für Badeurlauber ideal. Über die Strände im Süden kann ich nichts sagen.
    Wir sind keine Badeurlauber.
    Im Norden ist der Strand bei Corralejo bekannt; dort sind zwei große Hotelanlagen. Man kann die Insel Lanzarote sehen.
    Wenn man Grün sehen will, muss man in den Süden oder auf die "Berge" fahren.
    Dort finden sich einige Oasen.


    serenity , gudi61
    Ein Vergleich der Inseln ist immer subjektiv, ich werde (vielleicht an diesem Wochenende) dafür einen neuen Thread aufmachen.







    Nicht zu vergessen, die Atlashörnchen, die wohl eher eine Plage sind.






    Auf unserer Homepage sind alle Bilder zu finden. ;)

    Gut, dass wir Frühaufsteher sind. So hat uns die Müllabfuhr, die morgens vor fünf, mal nach 22 Uhr täglich noch unterwegs war nicht gestört. Wenn Kreuzfahrtschiffe angesagt waren, wurde es in der kleinen Stadt hektisch.


    Wir haben den Aufenthalt genossen und hatten auch keine Minute Langeweile.







    Oh ja, ich bin spät dran, und bewundere alle, die sogar live von ihrer Reise berichten.
    Im November 2023 waren wir für einen Monat auf Fuerteventura.
    Jetzt fehlt nur noch El Hierro, dann haben wir jede Kanare für mind. vier Wochen besucht.
    Dass Fuerte nicht unsere Lieblingsinsel wird, wussten wir im Vorfeld.
    Wir wollten sie trotzdem sehen und auf unserer Art entdecken.
    Wie immer hatten wir eine Airbnb-Wohnung, in der Hauptstadt, Puerto del Rosario, direkt am Hafen.



    Puerto del Rosario ist uns irgendwie unsympathisch. Woran das liegt... obwohl es viele Wandmalereien und Skulpturen gibt.
    Es muss wohl an der Kargheit liegen, kaum Bäume, so gut wie kein Grün. Der Wassermangel macht sich überall bemerkbar.

    Puerto del Rosario ist für uns praktisch, weil mir dem Bus fast überall hingekommen sind:
    Corralejo -- zufällig war fand das Internationale Kite Festival stand.





    Beim zweiten Besuch waren wir nur in den Dünen:



    Danke für eure Antworten. <3
    Vermutlich ist die Situation auf den Inseln anders als auf dem Festland.
    Demnach ist es auf den Inseln doch stark chlorhaltig, so dass in Bars, Restaurants, Cafés etc für Kaffee Flaschenwasser genutzt wird.
    Wir trinken täglich auswärts Kaffee - ist gut und günstig - und schmeckt nie nach Chlor.

    In Zukunft fragen wir beim Vermieter nach.

    DokBua ja, so was meinte ich. Zähneputzen allerdings geht gut mit Leitungswasser.
    Inspired, Unter uns ist eine Cafeteria, da habe ich gestern gefragt. Sie bekommen alle zwei Tage mehrere 8-Liter-Flaschen Wasser geliefert und haben uns einige verkauft. :thumbup:

    Die letzte Nachricht von flightright kam am 17.1.24
    "Es ist nun schon einige Monate her, dass wir eine Klage gegen Ryanair eingereicht haben, und unser Team wartet weiterhin darauf, dass ein Urteil ergeht. Natürlich können wir nicht genau sagen, wann dies geschehen wird, aber unsere Anwälte arbeiten daran, dass es so bald wie möglich geschieht...."
    Ich glaube nicht mehr, dass da noch ein positives Ergebnis kommt, würde es aber hier auf jeden Fall mitteilen.

    Ja, genau. Wir sind mindestens eine Woche, dieses Mal zwei bzw. vier Wochen in einer Wohnung und nutzen das Trinkwasser z.B. auch um den Kaffee zum Frühstück zu bereiten, oder mal einen Tee tagsüber zu trinken.
    Inspired wir sind nur zu zweit, und benötigen am Tag zusammen ca. vier bis fünf Liter Wasser.
    Acht Liter oder zwei mal fünf nehmen wir, damit wir nicht jeden Tag Wasser schleppen müssen. :-O
    redfloyd Danke für den Tipp, dann frage ich doch bei dieser Gelegenheit mal Elke1952. Wie machst du das ?

    In Spanien und auf den Inseln scheint es überall so zu sein, dass man das Wasser aus der Leitung nicht trinken sollte.
    Bisher haben wir immer 5- oder 8-Liter-Flaschen gekauft. Das ist - je nachdem wo man untergebracht ist - sehr umständlich.
    Gibt es an manchen Orten die Möglichkeit sich die Flaschen liefern zu lassen?
    Wie macht ihr das?