Posts by S@bine

    Hi Annette,


    wenn jetzt der Flughafen nicht mehr gewechselt werden muss, klingt für mich Air France schon wieder viel interessanter. Bin aber weder mit denen bisher mal geflogen, noch über CDG.


    Viele Grüße

    Sabine

    Das ist wirklich sehr schade, dass jetzt so viel kaputt ist und auch so viel Müll in die Mausoleen geworfen wird/wurde. Da frage ich mich schon, wer so etwas macht … und ob da nicht möglicherweise auch viele Touristen ihren Teil beitragen.


    Wenn ich im Vergleich an die Friedhöfe im Hochland denke, auch wenn diese noch so arm daher kamen, sie waren auf ihre Art mit oftmals bescheidenen Mitteln doch immer sehr gepflegt.


    Am AEP waren wir fast 4h vor geplantem Abflug, es war ein einziges Chaos. Die Halle war komplett voll, bis vor die Eingänge standen Leute an.

    Der Flug hat sich aber um etliche Stunden verzögert, so dass wir letztendlich sehr viel Zeit hatten.

    Dann war es bei Euch auch so, wie ich Dir geschrieben hatte. Nur gut, dass ich die höhere Klasse gebucht hatte, bei dem Chaos hätte ich meinen Flug ansonsten definitiv nicht mehr bekommen - der war ja pünktlich.

    … und es war soooo laut in der Abflughalle …

    Hallo Michael,


    vielen Dank fürs Zeigen der Kabinenbilder. Da kann man es durchaus gut aushalten. Happy Birthday auch von mir ;).


    An/auf dieser „steilsten Straßen“ der Welt habe ich auch schon gestanden, aber ob das wirklich die steilste ist … Toll, dass Ihr Pinguine gesehen habt, aber den Albatross kann ich nicht sehen, seid Ihr im dortigen Besucherzentrum gewesen?


    Welche Karte hast Du von Neuseeland, die Du hier immer ausschnittsweise zeigst? Die scheint mir ziemlich gut zu sein.


    Weiterhin viel Spaß!


    Viele Grüße

    Sabine

    Hi Angelika,


    interessant, dass Du schreibst, dass der Recoleta-Friedhof ungepflegt wirkte. Ich war jetzt, wenn ich mich richtig erinnere, dreimal dort und nie hatte ich den Eindruck, dass er ungepflegt ist. Allerdings ist das letzte Mal auch schon wieder ein paar Jahre her und dann scheint sich Einiges geändert zu haben. Habe ich das richtig verstanden, der Friedhof hat Eintritt gekostet?


    Wir waren auch einmal in Chacarita, sehr eindrucksvoll, kaum von Touristen besucht, um ein Vielfaches größer, dort sind Carlos Gardel und Peron begraben.


    War Euer Hotel im gleichen Gebäude wie Galerias Pacifico?


    Ich mag Buenos Aires sehr, aber das weißt Du ja.


    Die Nasenbären waren schon vor 20 Jahren dreist, bleibt nicht aus, wenn Touris die Tiere füttern.

    Jetzt bin ich mal gespannt, wie es Euch in Iguazu ergangen ist.


    War am AEP bei Euch auch so viel los?


    LG

    Sabine

    Hi liebe Angelika,


    da hattet Ihr schon schönes Programm, während andere um ihren Anschlussflug bangen mussten ;).

    Ihr hattet aber einen Guide, um vom Microcentro nach La Boca zu kommen, oder?


    In La Boca war ich zweimal, einmal vor fast 20 Jahren und einmal vor 10 Jahren. Irgendwie habe ich den Eindruck, dass sich da nichts verändert hat.


    In die Kathedrale muss ich auch unbedingt noch einmal, meine Erinnerungen sind da nicht mehr frisch. Manchmal kann man die Casa Rosada sonntags von innen besichtigen. Fand ich auch sehr interessant.


    Jetzt freue ich mich, was Du vom Tigre-Delta zeigst. Dahin habe ich es bisher noch nie geschafft. Hatte es für dieses Jahr mal wieder geplant, aber es hat zeitlich nicht gepasst. Worüber hast Du das gebucht und war das ein großes Boot und eine Gruppe oder privat?


    Danke fürs Zeigen und ich freue mich auf mehr.


    LG

    Sabine

    Ich habe noch einmal in die Tasten gehauen und konnte noch drei weitere Reisetage (Tage 8, 9 und 10) online stellen. Diese findet Ihr ebenfalls unter Teil 1, einfach nach unten scrollen.


    Noch einen schönen Rest-Sonntagabend Euch allen!


    Viele Grüße

    Sabine

    Hi horas,


    wenn Du eine Safari machen solltest, überlege Dir genau, ob Du zur Migration reisen möchtest (das ist Deine Reisezeit). Ich hatte das ja in meinem Bericht beschrieben.


    Leider empfand ich den Norden Tansanias absolut Over-Tourism … es gibt allerdings im Süden noch Parks, die nicht so voll sein sollen (Selous, Ruaha etc.). Ich glaube, ich würde auch da mal nach schauen, selbst war ich nicht dort.


    Ganz toll fand ich es am Lake Natron, aber solche Gegenden muss man mögen und da war es seeeehr leer bei uns.


    Viele Grüße

    Sabine

    Hallo zusammen,


    da ich weiß, dass einige von Euch an der Fortsetzung interessiert sind, worüber ich mich sehr freue, kann ich Euch mitteilen, dass ich am Bericht weitergearbeitet habe.


    Zwei weitere Tage sind unter dem Teil 1 online, die Tage 6 und 7, bitte obigen Link nutzen und nach unten scrollen.


    Viele Grüße

    Sabine

    Hi horas,


    ich war noch nicht auf Sansibar, aber schau‘ doch mal bei Yvy hier:


    https://www.yp-travel-photography.de/afrika/sansibar-2019-hakuna-matata-auf-der-gewürzinsel/


    Außerdem war sie in diesem Jahr noch einmal als Verlängerung auf Sansibar, findest Du dann entsprechend unter der Tansania Reise aus 2022.


    Yvy und ich kennen uns schon viele Jahre und wir beide haben einen ähnlichen Reisegeschmack. Ich weiß nicht, ob das unbedingt Deinen trifft (denke eher nicht so sehr), aber vielleicht findest Du trotzdem auch diesem Fall einige Anregungen.


    Viel Spaß beim Planen.


    Viele Grüße

    Sabine

    Ach, den Bridge Climb fände ich auch sehr interessant. Sydney ist für mich eine (vielleicht sogar die) schönste Stadt, die ich bisher gesehen habe und die Führung im Opernhaus fand ich ebenfalls sehr interessant.


    Leider war ich noch nicht auf Tasmanien. Port Arthur kenne ich natürlich „theoretisch“, aber ich wusste gar nicht, dass es doch so groß ist und Deine Bilder wecken großes Interesse bei mir.


    Ich bin ja nicht so die „Kreuzfahrerin“, obwohl ich auch drei gemacht habe (Chobe River, Südgeorgien/Antarktis/Galápagos). Ich bin auch nicht für diese großen All-in-Schiffe zu haben, aber was Du von Deinem Schiff zeigst, gefällt mir ganz gut, vor allem, dass kaum etwas los zu sein scheint. Wie groß ist das Schiff und hast Du vielleicht Bilder von den Kabinen - auch wenn ich das sicherlich niemals machen werde, allein schon, weil Mr. Seasick sich schon beim Schreiben dieser Zeilen auf die Schenkel klopft. Mir wurde schon übel, als ich nur das Wort „Dünung“ gelesen habe.


    Weiterhin viel Spaß im wunderschönen Neuseeland!

    Hallo Felix,


    ich nehme an, Du hast keine Möglichkeit, online auf Deinem KK-Konto nachzuschauen, sonst hättest Du das sicherlich bereits gemacht und nicht hier gefragt.


    Ich glaube, ich würde beim KK-Unternehmen anrufen und fragen, ob eine (die) Abbuchung vorliegt. Möglicherweise wird das dann erst am Montag möglich sein?


    Viele Grüße

    Sabine

    Hallo Annette,


    mir ist noch eingefallen:


    Evtl. ist Abflughafen Zürich auch etwas für Dich?

    Da würde ich mal schauen, wie es mit den Flugstrecken und Preisen aussieht bei Swiss und Edelweiß Air.


    Danke, Dir auch eine schöne Woche.


    Viele Grüße

    Sabine

    Hallo Annette,


    wahrscheinlich ist die schnellste Verbindung via Paris, zu unserer Zeit war da auch ein Flughafenwechsel obligatorisch. Möglicherweise ist das auch die günstigste Variante via Paris.


    Ich persönlich würde das aber nicht wollen und würde nach einer Möglichkeit via Mauritius schauen mit einem Direktflug ab Frankfurt (Eurowings, Condor, LH würde ich mal checken, ob die nach Mauritius fliegen), auch würde ich eher eine Zwischenübernachtung in Kauf nehmen oder vielleicht ein paar Tage verlängern, wenn das zeitlich machbar wäre. Eco auf Langstrecke fliegen wir nicht mehr, eigentlich auch nicht Premium Eco. Auch weiß ich nicht, wie die Verbindungen derzeit von Mauritius nach St. Denis aussehen.


    Ist natürlich alles eine persönliche Präferenz und auch eine Frage, was man bereit ist, zu zahlen.


    Leider werde ich es dieses Wochenende nicht mehr schaffen, etwas vom Bericht einzustellen. Drücke die Daumen, dass Du etwas Passendes findest.


    Viele Grüße

    Sabine

    Hallo Michael,


    schau doch mal auf meiner Seite vorbei, da habe ich schon ein paar Berichte zu Südamerika eingestellt, zwar noch längst nicht alle, die wir gemacht haben, aber vielleicht hilft es Dir als Anregungen. Unser Herbst war für die bisher eingestellten Touren eine sehr gute Reisezeit.


    Viele Grüße

    Sabine

    Wow! Der Hammer und was muss das für ein Erlebnis sein, so nah am speienden Vulkan, klasse, klasse, klasse.


    Ich stand nur mal auf Hawaii ganz nah an der rot fliessenden Lava, wie sie dann auch ins Meer fiel. Das werde ich auch nie vergessen, aber das hier ist noch einmal eine ganz andere Nummer. Ganz toll, ich bin begeistert, was Du zeigst!


    Wieviele Kilometer waren das denn zum Laufen zum Vulkan und wieder zurück?

    Toll, Michael, da sollte dieser ewig lange Flug erträglich sein. Wir sind vor etwa 20 und 30 Jahren in NZ gewesen, einmal via Asien und Australien sowie einmal via Südsee. Jeweils 1 Strecke komplett durchgeflogen und die anderen „nur“ einen Stoppover in Australien und auf den Cooks, fast alles in Economy. Ich kann mich erinnern, dass ich es furchtbar anstrengend fand, aber wir waren da auch viel jünger. Heute würde ich auch nach Business schauen.


    Mit Qatar bin ich in Business nach Tansania geflogen, war super. Eine Strecke in der Q-Suite, die beste Business, mit der ich bisher geflogen bin für mich. Darauf kannst Du Dich freuen, vielleicht kennst Du sie aber auch schon.


    Eine ganz tolle Zeit wünsche ich Euch!


    Viele Grüße

    Sabine

    Die Insel scheint tatsächlich sehr interessant zu sein, was der Beginn des Reiseberichts zeigt. Die Mischung aus spektakulärer Landschaft, kolonialem Flair und hinduistischer Kultur gefällt mir. Von mir aus könnte Dein Reisebericht schon weitergehen! :)

    Von mir aus auch ;), aber während der (Arbeits-)woche schaffe ich das nicht. Vielleicht klappt es am Wochenende mit dem nächsten Teil. Ich melde mich.


    Den Hindutempel fand ich auch sehr schön, aber ansonsten gab es nicht so viele Spuren hinduistischer Kultur, zumindest ist es uns nicht groß aufgefallen. Die creolische Bauweise der Häuser hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.


    Würde ich heute noch einmal auf die Insel fliegen, würde ich nach einem Direktflug Frankfurt (ist für uns der einzig sinnvolle Flughafen) - Mauritius schauen, von da dann den kleinen Hüpfer von 40 Minuten. Über Johannesburg müsste ich derzeit schauen, wer die Verbindung überhaupt bedient, via Paris und dann noch mit Flughafenwechsel hätten wir immer noch keine Lust.