Posts by Mikado

    Wenn es mal in die Rattenfängerstadt nach Hameln geht, dann kann es auch ein Minitreffen geben. :-)


    Auch in Belgien gibt es schöne Orte, viele der aufgeführten kenne ich.

    Ich bin ein sehr zufriedener Mensch, aber meine 6 Wochen Jahresurlaub in Deutschland zu verbringen, ist wirklich eine fürchterliche Vorstellung für mich. :o

    Ich könnte das schon, mache es aber nicht, aber für mich wäre die Vorstellung 6 Wochen in Österreich zu verbringen auch nicht vorstellbar, obwohl Österreich auch die ein oder andere nette Ecke hat. ;)


    Wir reisen mal so mal so. Mal bin ich nur mit kleiner Kamera unterwegs und machmal schleppe ich über 10 kg an Technik mit mir rum.


    Und meine Urlaubsplanungen nach den Lockerungen laufen schon auf Hochtouren. Was wir davon realisieren, das steht allerdings in den Sternen.


    Ich habe gestern mit Rumänien telefoniert. Dort sieht es recht bitter aus, es gibt zur Zeit noch keine Flüge nach Temeswar.


    Viele Grüße
    PEtra

    Keine Wohnung, nur das was man mitschleppt, sie ist da bei sagenhaften 5 kg, inkl. Zelt und allem was man braucht. Das reduziert gewaltig. Wenn ich unterwegs bin, dann schlafe ich nicht im Zelt, sondern "gönne" mir Zimmer mit Dusche. Ein ganzes Leben so zu verbringen und dann zufrieden und glücklich zu sein, das muss man erst einmal schaffen.


    Ich könnte es nicht!


    Viele Grüße
    Petra

    Ich sehe gerade, ich habe die letzten Bilder dieser Etappe noch gar nicht eingestellt. Das will ich mal schnell machen. Wir erreichen den Liethstollen und zwar den Bremsschacht 7. Da wurde zwischen 1899 und 1960 industriell Steinkohle abgebaut. In diesem engen und niedrigen Bremsschacht wurde die Kohle per Hand in die Loren gefüllt und bis zum Liethstollen auch per Hand "gebremst", um von dort per Bahn weitertransportiert zu werden. Ein harter Job für die Arbeiter.


    In der Holzhütte gibt es viele Informationstafeln, die das anschaulich auch mit alten Bildern erklären.


    Wir halten uns nicht weiter auf und gehenden Weg weiter. Es fängt immer wieder an zu regnen und zum Schluss des Weges gallert es nur so. Ich habe regensichere Klamotten an, aber Friedrich... :D Er wird richtig nass!


    Die nächste Etappe möchte ich nur bei Sonnenschein laufen.


    Viele Grüße
    Petra









    Ich möchte nicht den Jakobsweg laufen, sondern den Pacific Crest Trail. Aber das geht nicht, so lange ich arbeiten muss.

    Wow, wenn Du das umsetzt, dann Hut ab! Das ist nichts für mich, dazu bin ich zu sehr ein Weichei. Ich werde aber vielleicht mal in D loslaufen, allerdings in Etappen, da mein Herzallerliebster nicht viel von dieser Idee hält, zumindest jetzt noch nicht.

    Nee, da mach ich nicht mit, Erholung muss sein, auch als Pensionär:thumbsup:

    Glückwunsch zum veränderten Lebensstand!


    Ich kenne auch jemanden, der weder in den 4 eigenen Wänden noch in Deutschland Urlaub machen kann, weil man dann immer noch erreichbar ist, oder auch von unterwegs aus alles managen kann. So hat eben jeder seine Präferenzen, wie er sich seinen Urlaub vorstellt und ob er Häusle baut, oder Extremsport betreibt.


    Den Jakobsweg habe ich erst später angefangen zu laufen, denn dafür brauchte ich viel Zeit, die ich erst mit Arbeitsende hatte... die Familie darf ja auch nicht zu kurz kommen.;)


    Viele Grüße
    Petra

    In Deutschland wird der Urlaubsanspruch grundsätzlich durch das Bundesurlaubsgesetz geregelt.


    Dort heißt es im § 7 Absatz

    (3) Der Urlaub muß im laufenden Kalenderjahr gewährt und genommen werden. Eine Übertragung des Urlaubs auf das nächste Kalenderjahr ist nur statthaft, wenn dringende betriebliche oder in der Person des Arbeitnehmers>liegende Gründe dies rechtfertigen. Im Fall der Übertragung muß der Urlaub in den ersten drei Monaten desfolgenden Kalenderjahrs gewährt und genommen werden.


    Es können natürlich betriebsintern auch andere (=günstigere) Regeln vereinbart werden.


    Nun etwas provokativ: Was ich nicht verstehe, Urlaub dient der Erholung. Kann man sich nur im Ausland erholen?


    Viele Grüße
    Petra

    Also ich fahre jetzt nicht mehr nach Bayeux. Ich gehe nochmals Angeln und lesen dabei die Stories über Guillaume le Conquereur. Seine Beerdigung schien sehr unappetitlich gewesen zu sein.

    Du machst mich neugierig! Was war an der Beerdigung unappetitlich? Ich habe darüber nichts gefunden, nur, dass es nur noch einen Oberschenkelknochen von ihm gibt.


    Viele Grüße
    Petra

    Ich vermute, Du hast noch die erste Version im Cache, da hatte Bernhard ja die unsichere Seite (also nur mit http anstatt von https) verlinkt. Du müsstest einfach mal den Cache löschen, dann wird die richtige Version angezeigt, oder Du gibst die richtige Link-Adresse selber ein.


    Viele Grüße
    Petra


    Nachtrag: ich habe jetzt mit Chrome - Edge und Firefox die Seite aufgerufen, es klappt immer mit https://wb-schabe.de

    Nein, das meinte ich nicht horas. Ich bin davon ausgegangen, dass Winni Interesse an der Software hat, diese ist nicht mit einem Mac nutzbar. Das ist normal, dass es für verschiedene Systeme unterschiedliche Programme gibt.


    Aufrufen müsstest Du die Seite schon können. Ich vermute, dass es an "Frankreich und der Internetleitung" liegt. Berichte mal, wenn Du wieder in der Heimat bist, ob es dann klappt.


    Viele Grüße
    Petra

    Wenn man sich über die Konsequenzen im Klaren ist, dann ist es doch alles kein Problem finde ich.


    Wir wollen in 3 Wochen auf die Azoren fliegen. Wenn man Pech hat, wie gerade einige Passagiere, die von Lissabon nach Ponta Delgada geflogen sind und ein paar Reihen vor/ hinter ihnen, saß ein anderer Passagier, der positiv getestet wurde. Damit wurde nichts aus dem Urlaub für die Passagiere rund um den positiv getesteten Pax. Sie müssen nun für 14 Tage in Quarantäne, aber leider nicht in den gebuchten Hotels. Falls sie früher die Rückflüge gebucht hatten, die verfallen dann ganz einfach.


    Wer damit leben kann, der kann beruhigt in Urlaub fliegen. :-)


    Viele Grüße
    Petra

    Früher waren wir mit den Kindern während der Weihnachtsferien und Osterferien regelmäßig auf den Kanaren: Lanzerote, Gran Canaria und Teneriffa. Im Gegensatz zu den Temperaturen in Deutschland, war es immer schön warm, aber eben nur frühlingshaft.


    Mit einem heißen Sommer wie in Indien oder Griechenland ist das Wetter auf den Kanrischen Inseln nicht zu vergleichen. Man muss sich darauf einlassen, insgesamt fand ich das Klima sehr angenehm. :-)


    Viele Grüße
    Petra