Posts by serenity

    gast6034 - "rechthaberisch" und "besserwisserisch" passen doch genau zu dir!

    Du willst den Moderatoren vorschreiben, wie sie das Forum zu gestalten haben - nämlich so, wie du es haben willst.

    Vielen Dank für die Information. Immerhin dauert das Schreiben eines Postings genau solange wie das Verschieben eines Threads =)

    Wir haben für derartige Threads, die absolut nicht zum Thema Reiseberichte und Bildberichte passen ein Thema "Smalltalk" wo wir auf Wunsch von Mitgliedern diese verschieben. Egal ob wir gerade in Buxtehude oder Dschibuti sind.

    Aber auch verständlich, man muss Prioritäten setzen und Postings dieser Art passen sicher perfekt zum Thema.

    Offenbar ist das jetzt mittlerweile "dein" Forum bzw. zu bist Moderator (oder willst es werden, wenn du schreibst, dass "wir auf Wunsch von Mitgliedern Threads verschieben". Und selbsterständlich ist dein Wunsch (denn es geht ja hier nur um dich) den Moderatoren ein sofortiger Befehl.


    Du weist ständig andere Foris zurecht, meinst, dass deine Meinung die unbedingt richtige ist und wirst ausfällig, wenn auf deine "guten Ratschläge" nicht sofort in deinem Sinne reagiert wird. Und du kapierst offenbar auch nicht, dass gerade in diesem Forum (zumindest bisher) ein freundlicher und nicht verletzender Umgangston herrscht.


    Die überhebliche Art, wie du hier auftrittst, passt da nicht rein.


    Insofern hoffe ich, dass du es damit ernst meinst!

    Herzliche Grüße und tschüss

    Denn ich glaube, dass dieses Forum nicht das richtige für dich ist bzw. dass die meisten Foris hier ganz gut auf dich verzichten können.

    Es wäre nett, wenn dieser Thread zu den anderen unwichtigen Threads in "Forum" verschoben werden könnte.

    Damit die lesenswerten Berichte aus Jordanien, den Emiraten und Oman nicht zu kurz kommen.

    Vielen Dank!

    Andere unwichtige Threads in "Forum"....... - wäre nett, wenn du das mal präzisieren könntest! Oder findest du alles "unwichtig", was dir gerade nicht passt???

    So weit ich weiß, findet hier keine Zensur und auch keine Einstufung in "wichtige" und "unwichtige" Threads statt.

    Aber wenn du das anders siehst und künftig entscheiden willst, was hier "wichtig" oder "unwichtig" ist, solltest du vielleicht ein eigenes Forum aufmachen. Da bist du dann der uneingeschränkte Herrscher über die Beiträge.

    Wer mal aus Bangkok für einen Tag rauskommen will, kann jetzt (wieder) am Wochenende einen tollen Tagesausflug mit dem Zug machen. Immer am Wochenende gibt es eine Sonderfahrt mit dem "Floating Train" nach Lopburi zum Pa Sak Jolasid Dam. Dort fährt der Zug quasi über Wasser.

    Kosten: 330THB fr die 3. und 560THB für die 2. Klasse. Allerdings ist das nur was für Frühaufsteher, denn der Zug fährt schon um 6 Uhr morgens in Bangkok ab.


    Infos bei TAT "Weekend Trips"

    Wer flexibel ist und eine Reise nach Norwegen auch im Frühjahr nicht scheut, kann momentan (noch bis zum 6. Dezember) ein Black-Friday Angebot bei Hurtigruten buchen.

    Die 12-tägige Reise von Bergen bis Kirkenes und zurück gibt es in diesem Zeitraum schon ab 1.399€ (Innenkabine) bzw. 1.699€ (Außenkabine). Wenn man sich für das Treueprogramm anmeldet, gibt es noch ein paar Vergünstigungen. Möglicherweise ist es auf der norwegischen Seite noch etwas günstiger, das hab ich aber nicht geprüft.


    Infos: Black Friday Kampagne Hurtigruten

    Niemand muss sich hier für seine Art, zu reisen, rechtfertigen! Jede/r von uns ist anders, tickt anders, hat andere Vorlieben, evtl. auch altersbedingte Einschränkungen usw.


    Die einen wollen mehr Abenteuer, die anderen brauchen mehr Komfort, manche fühlen sich nicht wirklich wohl, mit dem Mietwagen auf der "falschen" Seite zu fahren, andere haben da gar keine Probleme, manche können sich nicht vorstellen, mit dem WoMo unterwegs zu sein (da gehöre ich z.B. dazu - ich will/brauche jede Nacht ein richtiges Bett, eine Dusche, saubere Handtücher und will mir nicht dauernd überlegen, wo ich Bettwäsche/Handtücher etc. waschen kann und wie ich einen oder mehrere Regentage in einem Wohnmobil überstehe ...), andere finden, dass das erst den Reiz einer Reise, z.B. nach Neuseeland/Australien ausmacht.


    Zum Glück ist dieses Forum so vielfältig wie seine Nutzer und jede/r von uns findet hier mit seinen/ihren Reisevorlieben einen Platz.


    Ich gehöre ja auch zur Fraktion "Kreuzfahrtschiff - Nein Danke!!!" - und halte mit meiner Meinung zu den riesigen quergelegten Hochhäusern auch nicht hinterm Berg. Das muss dann jemand, der so eine Reiseart toll findet und das hier propagiert, unter Umständen auch mal aushalten - aber es gibt ja auch etliche Kreuzfahrtenthusiasten hier. Ein Forum ist ja auch immer ein Meinungs- und Erfahrungsaustausch, da muss man auch mal andere als die eigene Meinung akzeptieren.


    Also - "Jeder Jeck is anders" und jede/r soll so reisen, wie er/sie reisen will ....

    Unsere Route von Bangkok aus ist Khao Yai NP - Buriram - Roi Et - Sakhon Nakhon (Robert) - Non Khai (ja, ich weiß, geht ganz rauf nach Norden, aber Dieter will eben unbedingt nochmal möglichst lang am Mekong entlang fahren) - Mukdahan - Nakhon Phanom - Khong Chiam. Wo würdet ihr den Wat einbauen - vor Robert oder auf dem Weg von Mukdahan nach Nakhon Phanom???

    Nakhon Phanom:


    Das R-Café fanden wir ganz witzig. Es liegt ein bisschen südlich vom Zentrum und gehört zum R-Photo Hotel, das wiederum mit dem Fortune River View Hotel verbandelt ist, in dem wir gewohnt haben. Im Café sind viele alte Fotoapparate ausgestellt.

    Dieses Mal sind wir auch im Fortune River View Hotel, weil unsere bisherige Herberge, The River, urplötzlich nicht mehr buchbar war ....

    Vor dem Fortune Hotel soll jeden Dienstag ein Nachtmarkt stattfinden - und wir sind tatsächlich an einem Dienstag da! Insofern wird es wohl Essen vom Markt geben!


    Und da wir vorher bei Robert sind, werden wir das Indigo-Dorf sicher auch aufsuchen!

    Und Danke für den Tipp mit dem Wat Tham Pha Daen - den haben wir bisher tatsächlich noch nicht besucht! Steht jetzt aber auf der Liste!

    Mhhmmm ... 3 Wochen wären schon sehr sportlich für dieses Land! Da die beiden Inseln total unterschiedlich und landschaftlich kaum vergleichbar sind, würde mir schwer fallen, auf eine davon zu verzichten. Und beide Inseln in 3 Wochen halte ich für sehr stressig.


    Standortreisen in Neuseeland sind auch nicht einfach, denn die Highlights liegen doch oft ziemlich weit auseinander und die Straßen sind oft eng und nicht besonders gut, ausserdem gibt es viele Geschwindigkeitsbegrenzungen.

    Für Tolkien Fans bietet sich natürlich eher die Nordinsel an, da hast du Vulkane, heiße Quellen und die typischen Neuseelandberge. Außerdem nette Strände, z.B. auf der Coromandel oder Bay of Islands.

    Auf der Südinsel ist es auf andere Weise dramatisch - schneebedeckte Berge, Gletscher, eindrucksvolle Fjorde, tolle Fauna und Flora. Seelöwen, Pinguine, Wale und Albatrosse findest du eher auf der Südinsel. Ausserdem Traumstrände, wie z.B. der Wharariki Beach.

    Also - da würde mir die Entscheidung schon SEHR schwer fallen!

    Falls euer Kreuzfahrtschiff dort anlandet, dann wäre die Bahnfahrt jedenfalls überlegenswert.

    Die Reedereien scheinen dort für bestimmte Züge immer Kontingente zu buchen.

    Daher gibt es Züge die bereits Monate im Voraus ausgebucht sind.

    Es gibt eine Tagestour, nennt sich "Norway in a Nutshell", an der viele Kreuzfahrtschiffpassagiere teilnehmen (wie wir zu unserem Leidwesen im Juni 2018 erleben mussten - Zug und Schiff waren rappelvoll mit vorwiegend asiatischen Kreuzfahrtpassagieren!) Die Liegezeiten vieler Schiffe sind auf diese Tour abgestimmt.

    Aber so lange chinesische Touristen noch nicht wieder in großen Gruppen auf Reisen gehen, könnte es etwas entspannter zugehen. Wir hatten damals alles extra so abgestimmt, dass an dem Tag KEINE Kreuzfahrtschiffe in Bergen anlegten, aber dann hat uns das Wetter einen Streich durch die Rechnung gemacht und wir sind einen Tag früher gefahren. Tja, und da war es voll. Sehr voll .... Wenn du Lust hast, schau's dir an - Norway in a Nutshell.


    Kann man natürlich auch recht einfach selbst organisieren - wir fanden es ganz nett, dass wir alle erforderlichen Tickets bei der Tourist Information in die Hand gedrückt bekamen und nicht alles einzeln buchen mussten.

    Wir fliegen ja nicht direkt von D nach NZ, sondern zuerst nach Thailand und sind insgesamt 2 1/2 Monate unterwegs.


    Nach Bangkok geht's per LH Businessflug, den hatte ich schon im März gebucht, knapp 1300€, dafür kriegt man heute allenfalls Premium Eco. In Thailand bleiben wir knapp 4 Wochen.

    Dann geht's weiter nach Westaustralien und erst Mitte Januar von Perth nach Christchurch. Flug mit Air NZ in der Businessclass (obwohl der Flug nur 6 Stunden dauert, ist aber ein Nachtflug.)

    Zurück von Auckland nach Thailand geht's mit Singaporeair, gebucht über Air Nz, auch Businessclass.

    Da wir sehr flexibel sind, hab ich alle Flüge recht günstig buchen können. Als Rentner haben wir Zeit, da kommt es auf ein paar Tage mehr oder weniger nicht an.

    Ich persönlich würde nie im Leben in einem Rutsch bis Neuseeland fliegen, schon allein wegen des Zeitunterschieds von 12 Stunden. Da würde ich tagelang wie ein Zombie rumlaufen.

    Wir sind schon über Taiwan geflogen, mit China Airlines und Stoppover in Taipei, meistens aber über SOA und haben da schon ein bisschen Jetlag verdaut.

    Gerade, weil NZ so weit weg ist, haben wir es erst geschafft, als wir in Rente waren.

    Soweit ich das überblicken kann, werden wir in allen anzulaufenden Häfen von großen Dampfern verschont. Ausgenommen Port Chalmers, der Hafen von Dunedin. Dort wird auch die Grand Princess zu Gast sein - mit ca. 2.600 Passagieren

    Port Chalmers ist ja ziemlich weit weg von Dunedin, das kriegen die Einwohner der Stadt kaum mit. Ich hoffe sehr für dich, dass ihr genug Zeit habt, zum einen die Stadt zu erkunden (Bahnhof nicht vergessen!), und zum anderen die absolut traumhafte Umgebung und Natur zu sehen. Das gilt natürlich auch für alle anderen Ziele - insbesondere auch für Rotorua und andere Häfen auf der Nordinsel.


    Dass ihr nicht mit Bus oder Wohnmobil unterwegs sein wollt, kann ich total nachvollziehen - am WoMo würde mich persönlich am meisten stören, dass die Betten meist ziemlich eng und die Matratzen eher dünn sind. Außerdem u.U. 6 Wochen in derselben Bettwäsche schlafen/die selben Handtücher nutzen oder immer auf der Suche nach einer Waschmaschine und einem Trockner sein zu müssen, wäre ein No-Go für mich. Hinzu kommt, dass diese Riesendinger auf den oft sehr engen Straßen Neuseelands nicht ganz einfach zu navigieren sind.

    Weniger stressig finde ich die Reise mit Mietwagen, denn man kann ja immer das meiste im Auto lassen, muss also nicht täglich alles aus- und einpacken. Dafür hat man viel Gestaltungsfreiheit, kann Routen selbst aussuchen, auch mal kurzfristig ändern und gerade Neuseeland ist toll für sowas, weil der Verkehr sich sehr in Grenzen hält und man einfach immer und überall nette Menschen treffen und sich mit ihnen austauschen kann.


    Aber wie jeder sein ganz persönliches Fernweh umsetzt, ist zum Glück so individuell wie wir alle. Insofern - gute Reise und viel Spaß bei der Vorbereitung. Wir verpassen uns ja ganz knapp in NZ - am 11. Januar kommen wir in Christchurch an, am 15. Februar geht's von Auckland aus zurück. Ach ja -und wir sind 71 und 81 Jahre alt ....

    Da etliche demnächst entweder als Wiederholungstäter oder als Newbies in den Isaan reisen werden, möchte ich diesen Thread mal wieder aus der Versenkung holen! Vielleicht gibt es ja neue Tipps, Routenvorschläge, Must-Sees, Restaurant- oder Ausflugs-Tipps.


    Wir stecken gerade bis über beide Ohren in der Planung unserer dritten Isaan-Reise.


    Am 8. Dezember fliegen wir nach Bangkok, am 12. geht's per Mietwagen zunächst durch den Khao Yai NP Richtung Buriram und dann zuerst nach Norden, u.a. mit 3 Tagen bei Robert im Resotel Baan Sanuk, und anschließend den Mekong entlang bis Khong Chiam.

    Heiligabend werden wir bei Pe' im Orchid River Resort in Khong Chiam verbringen, danach geht's über die Grenze nach Laos, ins River Resort in Champasak und für 2 Tage nach Don Khone.

    Über Silvester sind wir dann in Bangkok im Chatrium (wo es ein Mini-Foren-Treffen geben wird :thumbsup: !!!).


    Also - wenn ihr neue Erkenntnisse oder Vorschläge habt, her damit!