Posts by serenity

    Flicka und LordOfLight - da man ja überhaupt nicht weiß, wann und wo Flightright Klage eingereicht hat, ist es müßig, über den Grund der Verfahrensdauer zu spekulieren.


    Aus meiner Sicht ist es extrem unseriös, die Mandanten nicht sofort über den Zeitpunkt der Klageerhebung zu informieren und ihnen die Klageschrift nicht zuzusenden.


    Da Ryan Air ja behauptet, Grund für die Verspätung sei schlechtes Wetter gewesen, wäre enorm wichtig zu wissen, wie Flightright darauf entgegnet hat.

    Denn es konnte ja nachgewiesen werden, dass eben nicht das Wetter schuld war, sondern die Maschine schon seit dem Morgen eine Verspätung vor sich her geschoben hatte.

    Wenn Flightright dazu nichts vorgetragen hat, könnte die Klage durchaus abgewiesen werden.

    Das überzeugt mich absolut nicht!

    Ich würde zumindest erwarten, dass sie das Gericht namentlich benennen und dir ein Aktenzeichen mitteilen.

    Das ist ein absoluter Wischiwaschi Abwimmlungsbrief.

    Da würde ich unbedingt mal nachhaken und folgende Infos verlangen:

    Bei welchem Gericht ist das Verfahren anhängig?

    Wann wurde die Klage eingereicht?

    Welches Aktenzeichen hat mein Verfahren?

    Außerdem solltest du unbedingt eine Kopie der Klageschrift verlangen bzw. fordern, dass dir die gesamte gerichtliche Korrespondenz zugänglich gemacht wird.

    Da sie ja behaupten, dass sie keine Sammel- sondern ausschließlich Einzelklagen betreiben, gibt's da auch keine Datenschutzproblematik.

    Aus meiner Sicht unterscheidet sich der Sachverhalt nicht grundlegend von der Beauftragung eines Anwalts, und da hast du als Mandant Anspruch darauf, über jeden Verfahrensschritt informiert zu werden.

    Denn es werden auch Prozesse verloren weil der Sachverhalt nicht korrekt dargestellt oder auf eine Behauptung des Gegners nicht richtig reagiert wurde.

    So steht es im Verwaltungsportal Hessen, also dem Land, in dem der Flughafen Frankfurt liegt.:

    "Falls die von Ihnen mitgeführten Waren die Reisefreimengen überschreiten, müssen Sie diese Waren bei der für den Grenzübertritt zuständigen Zollstelle am Flug- beziehungsweise Seehafen oder beim Grenzübertritt anmelden und entsprechende Einfuhrabgaben (Zölle, Einfuhrumsatzsteuer und eventuell Verbrauchsteuern) bezahlen. Sie müssen zudem glaubhaft darlegen können, dass Sie die mitgebrachten Waren zu privaten Zwecken verwenden."

    Ab wann es nicht mehr glaubhaft ist, dass du die Waren für den Privatgebrauch einführst, wird nicht weiter ausgeführt. 20 Flaschen Whiskey und unbegrenzte Mengen an Zigaretten wären sicherlich erklärungsbedürftig. Und alles, was nicht flüssig ist (bzw. mehr als 100ml) oder explodieren könnte, kannst du selbstverständlich ins Handgepäck packen, also auch alle Zigaretten/Zigarren/Schokolade etc.

    Wir haben immer nur die günstigste Variante von True gekauft und dann immer nachgeladen. Die Coupons gibt es in jedem 7/11, allerdings, soweit ich weiß, nur für True. AIS war deutlich komplizierter bei der Nachladung.


    Aber - Bangkok ist nicht Phuket! Als wir letztes Jahr im März auf Phuket angekommen sind, gab es nicht allzuviel Auswahl im Flughafen. Allerdings sind wir auch erst abends nach 19 Uhr angekommen.

    Wer momentan in Thailand unterwegs ist, muss mit schweren Stürmen und Unwettern im Norden, Nordosten und Osten rechnen.

    Der meteorlogische Dienst hat bereits entsprechende Warnungen heraus gegeben. Wo genau es brenzlig wird, hier

    Wir sind zum Jahresende auch wieder in Südafrika,Silvester in Kapstadt.

    Da ich gerade im Flieger von Kapstadt nach Johannesburg sitze, der gleich startet, melde ich mich gerne später nochmal zu deinen konkreten Fragen.

    Nur kurz - die Gardenroute alleine ist viel zu wenig, du solltest unbedingt Abstecher machen, z.B. in die Karoo oder an die Westküste.

    Auch eine Rundtour wäre denkbar, falls Johannesburg für dich kein Muss ist.

    Für uns gehen heute gute 9 Wochen Südafrika zu Ende und es war jede einzelne Minute einfach nur schön!

    Auch in Thailand gibt es noch kleine Inselchen, die weit entfernt sind von Massentourismus. Schau dir mal das kleine Ko Chang oder Koh Phayam an, in der Andamanensee, an der Grenze zu Myanmar an, bei Ranong.

    Oder Koh Yao Noi und Koh Yao Yai, in der Phang Nga Bucht, also gut erreichbar über Phuket oder Krabi. Hierzu gab es erst kürzlich im Forum einen Bericht von Marianne über deren erste Thailandreise.


    Und - so sehr ich Kampot liebe und schätze (wir waren mindestens dreimal dort! - siehe oder hier) - mehr als 3 Nächte würde ich dafür inkl. Kep nicht einplanen.

    Da muss ich Erhard recht geben - eine Nacht länger in Bangkok wäre gut, zumal ihr ja sicherlich unter Jetlag leiden werdet und ein paar Tage braucht, um euch ans Klima und die Zeitumstellung zu gewöhnen.


    Dass ihr von Phnom Penh aus direkt auf die Insel wollt, halte ich auch für keine gute Idee. Die Boote gehen i.d.R. schon früh am Morgen bzw. am Vormittag von Sihanoukville ab und der Verkehr aus Phnomh Penh heraus kann mörderisch sein. Lieber eine Nacht in Sihanoukville einplanen, auch wenn der Ort heutzutage alles andere als schön ist.

    Das gilt allerdings auch für die Inseln, die sind mittlerweile weit entfernt davon, Trauminseln zu sein, haben zum einen ein Müllproblem, außerdem gibt es auch eine Sandfly Plage dort (und die Viecher sind wirklich sehr unangenehm - lest euch z.B. mal diesen Blog-Beitrag oder diesen Beitrag über den Versuch, die Biester zu kontrollieren durch). Hinzu kommt, dass dort (und in Sihanoukville) vieles fest in chinesischer Hand ist.


    Ich will euch euren Plan nicht ausreden - aber für's allererste Mal würde ich eher den Schwerpunkt auf Thailand legen und lediglich von Bangkok aus nach Siem Reap fliegen, um dort 4-5 Tage die Tempel anzuschauen. Evtl. noch Phnomh Penh und von dort zurück nach Thailand zum Baden.

    Thailand ist einfacher zu bereisen als Kambodscha, und zum Baden sind die Strände dort denen in Kambodscha auf jeden Fall vorzuziehen.

    Wieder mal richtig tolle Fotos! Ich könnte mir sehr gut vorstellen, im nächsten Winter/frühes Frühjahr dort auch ein paar Wochen zu verbringen! Deshalb würde mich auch sehr interessieren, welche der Inseln euer Favorit für 4 Wochen wäre.

    Momentan wird reisen ja richtig zur Zitterpartie! Auch ich drücke euch die Daumen!

    Und hoffe, dass wir am Sonntag ebenfalls störungsfrei fliegen können, von Johannesburg zurück nach Frankfurt.

    Lufthansa und Swiss bieten aktuell zusammen mit Singapore Airlines erschwingliche Tickets für Flüge nach Malaysia an. Mit Abflug von Amsterdam erreicht ihr Penang ab 454€. Aufgabegepäck ist inklusive und Verfügbarkeiten gibt es für Reisen von April bis Juni sowie im Januar 2025.

    Mehr dazu auf Travel-Dealz

    Momentan ist Myanmar ein absolutes No-Go Ziel! Da herrscht mittlerweile ein richtig brutaler Bürgerkrieg, mit Luftangriffen auf die eigenen Bürger und vielen Toten.

    Gerade wurde die Wehrpflicht eingeführt, unzählige junge Menschen verlassen das Land, sogar der Weltspiegel hat darüber berichtet.

    Wir waren insgesamt 8 Mal in diesem wunderschönen Land, ich stehe nach wie vor über WhatsApp in Verbindung mit mehreren Menschen vor Ort.

    Die Locals sind völlig deprimiert und hoffnungslos, die Expats - darunter auch etliche, die Guesthouses betrieben haben - verlassen das Land.

    Gerade heute kam eine Nachricht von David aus Ye, in dessen Guesthouse wir 2017 eine wunderschöne Zeit verbracht hatten. Er lebt jetzt in den USA und hofft, dass seine burmesische Frau und seine Tochter bald zu ihm kommen können.

    Victoria aus Loikaw, eine Burmesin, schreibt, dass bisher alle Versuche, ein Visum für irgendein Land zu bekommen, gescheitert sind. Und dass das Leben i m Krieg einfach unerträglich ist.

    Nein, man sollte da zur Zeit leider auf keinen Fall hin. Nicht nur, weil sehr viele Orte gar nicht zugänglich sind und weil es gefährlich ist, sondern auch, weil man damit das unglaublich brutale Regime unterstützen würde, das die eigenen Bürger kaltblütig umbringt.

    Hi Gusti,

    offenbar klappt es nicht ganz so einfach wie du hoffst, denn du kriegst die Karte nicht am Automaten, sondern im DLR Visitor Center und das ist nur bis 21 Uhr geöffnet, siehe.

    Aber für den Trip bis zum Hotel kannst du ja ganz einfach mit deiner Kreditkarte bezahlen und am nächsten Mirgen holt ihr euch eine Oystercard.

    Zwar kriegst du bei KK Zahlung keinen Rabatt, aber die Kosten sind sehr überschaubar, sofern du eine Visa oder Mastercard ohne Auslandseinsatzgebühren hast. Wie es geht, wird hier gut erklärt.

    Die Frage war ja, ob man schon in Deutschland Yen kaufen soll und mitnehmen.

    Zwar kenne ich Japan nicht, aber sicherlich gibt's dort wie überall auf der Welt ATMs und der Wechselkurs dürfte deutlich besser sein, als wenn man Yen bei der deutschen Hausbank bestellt.