Posts by usaletsgo

    Bei der Reiseanmeldung heißt es, dass ich 10 Tage in Quarantäne muss. Ist das normal, wenn man geimpft ist?

    Nein, das ist einer der ärgerlichen Fehler, die mir auch aufgefallen sind. Völlig unverständlich, dass so etwas da steht, wenn man ganz am Anfang angegeben hat, dass man einen Impfnachweis hat. Sorry, aber das ist dilettantisch.

    Was man vorausschauend machen kann, ist die Impfbescheinigung mit dem QR Code auf dem Smartphone speichern.

    Falls man bei der Rückreise sich vorher digital anmelden muß, kann man die als Nachweis nutzen.

    So habe ich das auch gemacht für meine Frau. Für mich ein Foto vom gelben Impfausweis. Mal sehen, was den Damen und Herren beim Check-in besser gefällt. =)

    Ja, musst du, da Griechenland Risikogebiet ist. Ich bin ja auch gerade in Griechenland und reise Dienstag zurück. Wir haben das gemacht, sind auch beide voll geimpft. Merkwürdig ist der Upload des Impfnachweises. Nirgendwo steht, wie man das macht bzw. was das sein soll. Einen QR-Code in der CovPass-App kann man schlecht hochladen. Höchstens ein JPEG davon - ist es das, was man hochladen soll? Ich habe ein Foto vom gelben Impfpass gemacht. Wenn einer mehr wissen will, soll er mich halt fragen.


    Dass das m.E. unzureichend erklärt ist, finde ich blöd.

    Übermorgen geht es zum Inselhüpfing nach Samos - Ikaria - Patmos.


    Nach dem, was zuletzt alles schieflief (Flug gecancelled von Condor, Krankheit Kind, Krankheit Frau), kann eigentlich nicht mehr viel passieren. Die ganze Reise stand vielfach so auf der Kippe, dass sie jetzt einfach klasse werden muss.

    Totaler Mist, tut mir Leid für alle, die betroffen sind. Wir wollen evtl. im Oktober auf die Azoren - falls USA nicht klappen sollte. Aber ist schon richtig, man kann einfach nichts planen. Dienstag storniert uns Condor den Flug nach Samos. 13 Tage vor Abflug, ohne Begründung, ohne Ersatz.


    Mit viel Glück haben wir noch einen vergleichbaren EW-Flug bekommen. Jetzt kriegen wir wenigstens den Ticketpreis zurück zzgl. Ausgleichszahlung von 2x400,-. Aber es zeigt, dass man sich erst sicher sein kann, wenn man wirklich im Flieger sitzt und in der Luft ist.

    Das Problem ist, dass man nicht auf die letzte Variante, die letzte Erkrankung und den letzten bedauerlichen Todesfall warten kann. Nicht nur nicht in Thailand.

    Covid 19 wird nicht weggehen. Wir werden damit leben müssen. Schutz, wo man schützen kann durch Impfung und Test, ansonsten muss auch mal wieder sowas wie Normalität zurückkehren.

    Das wird wohl im Rekrutierungsplan stehen. Die Forderungen mussten ja bis Ende November oder so eingereicht worden sein, wenn man das Ticket selber bei THai oder über einen Vermittler gekauft hatte. Da hätte ich wenig Hoffnung.

    Den ganzen Prozess habe ich von A-Z durchexerziert. Deshalb die Frage: Leider haben wir Gläubiger den restructuring plan nicht vorliegen - oder ich habe ihn übersehen.

    Wir haben Kreta gebucht für Mitte Juli. Dann sind wir geimpft. Die Flüge sind umbuchbar, Unterkünfte stornierbar oder auch umbuchbar. Wir sind drei Tage in Plakias und ab dann mehrere Tage in Palekastro bei Sitia im Osten. Wir freuen uns, nach so langer Zeit zu Hause mal wieder rauszukommen und hoffen, dass alles klappt.

    Das sollte klappen. Bezüglich Griechenland mache ich mir da gar keine Sorgen. Wir machen Inselhopping im Juli.

    Sollte es bei uns mit Phuket nicht klappen, dann gibt es Plan B, wir buchen auf die Seychellen um.

    Seychellen hatte ich auch überlegt.


    Problem: Die sind weitgehend geimpft, aber mit Sinopharm und AstraZeneca. Trotzdem gehen die Zahlen wieder hoch, weil vermutlich die südafrikanische Variante grassiert, gegen die die Impfstoffe womöglich nicht so gut wirken.

    Bezüglich Südostasien, AUS und NZ bin ich mittlerweile skeptisch. Wie soll man da überhaupt noch planen? Wir werden vermutlich immer wieder mal regionale Ausbrüche haben und neue Virusvarianten, gegen die dann global nachgeimpft werden muss. Das zusammen mit der extremen Vorsicht insbesondere der australischen und neuseeländischen Behörden lassen mich zweifeln, ob man da in absehbarer Zeit überhaupt gutes Gewissens buchen kann. Wenn dann sehr kurzfristig.

    Schlecht für diejenigen, die in nächster Zukunft geimpft werden und erst im Winter los wollen - die Lockerungen gelten nur, wenn die Impfung bei der Einreise nicht länger als 3 Monate zurück liegt!

    Was der größte Schwachsinn ist von allen unsinnigen Ansätzen, die die da bisher verfolgt haben. Jetzt mal im Ernst: Wer achtet denn bei einer Impfung auch noch darauf, dass die nicht länger als 3 Monate zurückliegt, nur um im Thailand Urlaub zu machen?


    Wenn die das nicht ändern, ist die Tourismusindustrie in Kürze mausetot.

    Ich finde den Ton hier auch angenehm.


    Politische Themen, zu denen auch alles mit Corona gehört, sind heikel. Da kann das geschriebene Wort schon mal harscher rüberkommen, als es eigentlich gemeint war. Ich persönlich habe es mir abgewöhnt, mit Leuten zu diskutieren, die diametral anderer Meinung sind (z.B. in Bezug auf das Impfen). Das bringt einfach nichts, da sind die Fronten häufig total verhärtet.

    Für den Sommer bin ich optimistisch, was Reisen innerhalb Europas angeht. Mittelmeer z.B. - wir werden dann vermutlich niedrige Zahlen sehen. Fernreisen sind problematischer. Ich hoffe auf USA im Oktober.