Posts by Katja

    Tag 39 hatte ich schon gelesen, aber hier habe ich das Update vom 30.6. gefunden.

    Das mit den beiden Männer aus dem Telefonladen hört sich ja schlimm an. :( Hoffentlich bekommen die Täter ihre verdiente Strafe!
    Viele Grüße
    Katja

    Hier ist auch noch ein Artikel:

    "Die Corona-Warn-App beginnt ihre Nützlichkeit zu beweisen: Erstmals stehen rund 500 Kontaktüberprüfungen zum Abgleich bereit. Das heißt, eine relevante Anzahl von Nutzern hat über die App Infektionen gemeldet und Kontaktpersonen erhalten Warnungen auf ihre Smartphones."

    Hab jetzt grad gelesen, man hätte die App wie "Pokemon Go" anlegen müssen. Das heißt man rennt mit dem Handy durch die Stadt, sucht Infizierte und erhält dafür Punkte. Das hätte ein Hit werden können. :D

    8o8o


    Hat eigentlich schon irgendwer eine Auswertung der durch die App gesammelten Daten gesehen? Wieviel haben sich infiziert gemeldet, wieviel erhielten von der App 'Alarm' etc.? Ich suche seit Tagen im Web nach aussagekräftigen Daten.

    Hier ist ein erster Artikel dazu. Darin heißt es:

    "Wenig erfolgreich ist bislang die Corona-App im Nachbarland Frankreich. Laut einem Bericht von Techcrunch wurden dort bisher erst 14 Nutzer vor einer Infektion gewarnt. Die App steht dort seit drei Wochen bereit."

    "Auf Twitter berichtete ein Berliner Nutzer, nach einer bestätigten Infektion seine Schlüssel über die App hochgeladen zu haben."


    Da das Infektionsgeschehen bei uns aktuell eher gering ist, ist die Wahrscheinlichkeit sicher nicht hoch, dass man auf einen später Infizierten trifft, der auch die App aktiviert hat. Bei höherem Infektionsgeschehen sollte es aber sicher eine größere Wirkung zeigen.


    Gruß

    Katja

    Wenn man das liest, dann sieht man, wie gut es uns hier geht und dass es noch nicht vorbei ist!

    Ich hoffe aber sehr, dass die Situation bald überall auf der Welt besser wird!

    LG

    Katja

    Berchtesgadener Land mit Königssee, Chiemsee mit Chiemgauer Alpen, der Eibsee unterhalb der Zugspitze, ohne See aber auch toll zum Wandern Oberstdorf in Kombi mit Kleinwalsertal. Rund um Füssen (Neuschwanstein/Hohenschwangau) liegen auch einige Seen und Wandern kann man dort auch.

    Viele Grüße

    Katja

    Ich finde Reiseführer hilfreich, um einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten und ein paar Details dazu zu bekommen, die ich so im Netz nicht recherchiere. Vielleicht auch, wie man von A nach B gelangt, wenn man nicht mit dem Mietwagen unterwegs ist.
    Für Unterkünfte, Restaurants, etc. ziehe ich lieber das Internet zu Rate.
    Alle interessanten Infos zu einem Reiseziel, das mich interessiert, sammele ich über die Jahre, erst in Word, mittlerweile viel praktischer in OneNote, und mache mir dann vor der Reise wieder eine Worddatei, die ich ausdrucke. Das ist dann mein persönlicher Reiseführer.
    Ob der Reiseführer dann noch zusätzlich mitkommt, wird spontan entschieden, auch nach Gewicht, etc.
    LG
    Katja

    Und der Flughafen Düsseldorf wurde nach dem Brand 1996 innerhalb kürzester Zeit neu wiederaufgebaut, und das bei laufendem Betrieb, wie ich immer wieder selbst erleben durfte. Da waren die richtigen Leute am Werk. Es geht doch!


    "Die Terminals A und B wurden durch den Brand sehr schwer beschädigt und mussten aufgrund starker Kontaminierung mit gefährlichen Schadstoffen im Anschluss vollständig kernsaniert (Terminal A) bzw. abgerissen (Terminal B) werden. Das Terminal C hingegen konnte nach Reinigungs- und Renovierungsarbeiten bereits einige Monate nach dem Brand noch im Jahre 1996 wieder in Betrieb gehen. Es diente bis zur Eröffnung des neuen Terminals B im Jahre 2001 als Terminal für die meisten Linienfluggesellschaften sowie die Langstreckenflüge der LTU. Lediglich die Lufthansa und deren Partner wurden bereits ab 1998 wieder im grundsanierten Terminal A als dauerhaftem Domizil abgefertigt. Die übrigen Fluggesellschaften wurden bis 2001 größtenteils in provisorischen Hallen (Abflughallen D und E) am Rande des Flughafengeländes abgefertigt. Mit der Eröffnung des Terminals B im Jahre 2001 fand die eigentliche Brandsanierung ihren Abschluss."
    https://de.wikipedia.org/wiki/…sseldorfer_Flughafen_1996


    BER ist eine Katastrophe. Da waren zu viele Politiker am Werk.


    LG
    Katja

    Hallo Kiki,
    sehr interessante Eindrücke und schöne Bilder sind das!
    Ich hatte 1991 mal einen Sommerjob auf Helgoland. Damals gab es noch keine Robben auf der Düne und keine Tölpelkolonie auf der Hauptinsel. Seitdem war ich noch nicht wieder dort, aber reizen würde es mich schon, dass einmal wiederzusehen und gerade auch zur Tierbeobachtung.
    Sind die Robben das ganze Jahr über zu sehen?
    Viele Grüße
    Katja

    Finde ich auch gut. Seit wir 2008 auf unserer ersten Hawaiireise in der Hanauma Bay auf Oahu schnorcheln waren, wo bereits damals die Benutzung von Sonnencreme wegen der Korallen verboten war, ist mir bewusst, was das im Meer anrichtet. Seitdem tragen wir beim Schnorcheln nur noch T-Shirts statt wasserfester Sonnencreme.


    Jetzt hab ich gleich mal nachgeschaut, was unseren Sonnencremes und -lotionen drin ist. Da wird einem ja schwindelig, wenn man die Zutatenliste liest (soweit man die Mini-Schrift überhaupt entziffern kann!) - das oben genannte hab ich nirgends gefunden, aber in allen (von verschiedenen Herstellern) ist Octocrylene drin!

    Öko Test hat den Inhaltsstoff Octocrylene als nur "eingeschränkt empfehlenswert" bewertet,
    da Octocrylene sich wohl im menschlichen Körper ablagern und hormonaktiv wirken könnte.

    Erst kürzlich habe ich im Fernsehen eine Urlaubssendung gesehen, in der berichtet wurde, wie schädlich Sonnencreme aufgrund der Inhaltsstoffe auch für den Menschen sein kann. Da sollte man wohl wirklich grundsätzlich mal drüber nachdenken. Und wegen Vitamin D ist Sonne ja grundsätzlich auch gut und nicht immer nur schädlich wegen Hautkrebsrisiko. Seit etlichen Jahren benutzen wir im Urlaub immer Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor 50, obwohl wohl auch gesagt wird, dass ein so hoher Lichtschutzfaktor übertrieben ist. Aber seitdem habe ich auch bei langen Tageswanderungen in der Sonne keinen Sonnenbrand mehr (und man merkt dann auch Stellen, die man möglicherweise doch übersehen hat!), und da meine Haut hell ist, bin ich da auch relativ empfindlich. Einmal eincremen am Tag reicht dann aber in der Regel.


    Viele Grüße
    Katja