Posts by redfloyd

    Na, da bin ich doch fast schon beruhigt, daß Birgit und Erhard - unsere ersten Stornierungen waren ja beinahe zeitgleich - auch noch keine Kohle bekommen haben :roll: sonst hat man ja immer irgendwie das unterschwellig mulmige Gefühl, man habe einen vergessen...


    Ja, ist inzwischen eine Mischung aus Fatalismus und Galgenhumor bei mir. Alle 10 - 23 Tage etwa hab ich mal einen Anfall von "Die müssen doch endlich!" Nur nützt das mal eben genau - gar nix.

    Allerdings frage ich mich manches Mal doch im Geheimen, wie andere (Staats-)Airlines die gleiche Krise still und ohne Getöse bewältigen und trotzdem - glaubt man dem einen oder anderen Bericht im Netz - deutlich schneller Geld an ihre Kunden zurückgezahlt haben????


    VG

    Gusti

    Hohoho!!! Wir sind gerade dabei unseren traditionellen Weihnachtsausflug zu fixieren. Nach Prag, Köln, London, Brünn und Nürnberg, soll es heuer nach Berlin gehen.

    Also, falls jemand Lust auf ein Mini-Forentreffen hat... :)


    Noch hab ich den letzten Funken Hoffnung auf Christmas in NY nicht begraben - aber falls nicht, wäre das doch eine schöne Alternative :thumbsup:


    Wir werden sehn....

    Diese sehr nette Sendung zum Thema hatte ich letztlich gesehen:

    Tobis Städtetrip – Frankfurts neue Altstadt hautnah!


    Nun kann ich mich zwar kaum erinnern, wie's da "früher" aussah - mein letzter Gang über den damals noch alten Römer muss etwa 1998 gewesen sein.

    Allerdings war ich schon überrascht, daß das Gebiet doch nur sehr klein zu sein scheint - und muss ehrlicherweise auch gestehen, daß es für meinen Geschmack ein bisschen zu "geputzt" ausschaut.

    Vermutlich kann (oder darf??) man heutzutage gar nicht willentlich schiefes Fachwerk oder krumme Wände bauen. Doch wenigstens die Fensterfronten hätten schon ein bisschen aus dem exakten Reih und Glied fallen dürfen... meine Meinung.

    Aber da sind wir hier wohl zu verwöhnt vom Charme der Originale - dem chinesischen oder amerikanischen Touristen, der eh alles nachbaut und pastellbunt anmalt, wird's gefallen.


    Nix' für ungut, liebe Margarete, einen kleinen Bummel + Päuschen bei einem Eis oder Getränk kann auch ich mir durchaus sehr gut vorstellen.

    Danke für's zeigen,


    LG

    Gusti

    Eigentlich bin ich ja immer recht rational eingestellt und neige sehr selten dazu, Dinge überzubewerten oder gleich zu

    hyperventilieren.

    Doch einer gewissen Beklemmung konnte ich mich nicht erwehren anhand der sinngemäßen Aussagen ehemaliger Mitarbeiter, daß die

    "Fehler/Mängel/Schlampigkeiten" erfahrungsgemäß so etwa 10 Jahre nach Inbetriebnahme zum Problem werden - ein Intervall, welches die

    ersten Dreamliner derzeit grade erreichen.

    Weiß nicht, ob ich da jetzt ernsthaft drüber nachdenken möchte oder das Ganze am Besten einfach wieder vergesse.


    VG

    Wobei - a pro pos Fließband-Souvenirs. Nicht zuletzt in Thailand (wie in in der Türkei, Vietnam und anderswo) gibt es ja diese riesigen, protzigen, dezent beleuchteten und auf edel getrimmten Verkaufsbunker für Schmuck, Seide, Jade, Marmor und und und.

    In so einen bin ich bei meiner ersten Thailand-Reise (1997 war das, glaub ich) auch mal geraten, war damals ja noch pauschal gebucht und da musste dieses Pflichtprogramm abgespult werden - eloquente, geschulte Verkäufer drehen einem da für richtig teuer Geld Ware an, die kaum besser ist als die vom bunten Markt. Genau solche Massenproduktion - nur halt auf höherem Level.

    Ich hab mir damals tatsächlich eine güldene Halskette gekauft, sehr schön, mit eingeprägten Mini-Elefäntchen. Sie war durchaus teuer.

    Und ja - es war "richtiges" Gold, insofern haben sie nicht besch... Aber bei späterer, näherer Betrachtung der Preziose fand sich ein beinahe nur mit der Lupe lesbarer Stempel

    "made in Italy" :confused::-O Vergess ich nie!

    ......zeigte auf genau das Bild. Beide waren sich einig, dass sie genau dieses Bild letzte Woche auf Koh Phi Phi (oder so) schon gesehen haben... :o


    Da war der Flirt mit dem Bild vorbei, wenn es denn doch nur Malen nach Zahlen war...

    Ach, ich finde das nicht schlimm.


    Natürlich ist da eine gewisse Fließbandproduktion der gängigsten Motive am Laufen - aber immerhin leben die fleißigen Fließbandmaler doch davon.

    Und dass bei den kleinen Preisen und der Masse an vorbeiströmenden Touristen, die kaufen sollen, keine individuellen Meisterwerke zu erwerben sind, dürfte vorab klar sein.

    Trotzdem sind es noch immer handgefertigte und häufig auch sehr hübsche Sovenirs, die am rechten Platz im Haus durchaus überzeugen können.


    Wenn ich etwas ganz und gar einzigartiges haben möchte, muss ich schon in eine Galerie oder Werkstatt gehen - ist hier wie da nicht anders und hat seinen Preis.

    Hier eine der Fließbandmalerinen in Myanmar:



    VG

    Ach, Klamotten - ja, das ist ja nochmal ein eigenes Thema.

    Da gibt's inzwischen einen Riesen-Stapel an Hard-Rock-Cafe-Shirts aus aller Welt (redfloyd. Ich bin eher nicht so der T-Shirt-Mensch :roll:)

    Und Schuhe immer wieder mal - das ist was für uns beide. Besonders in Bangkok hab ich da schon ganz verrückte Teile gefunden - und ich liebe

    crazy Schuhe!

    :thumbsup:


    Handtaschen, fällt mir auch noch ein. Konnte ich "früher" ganz schwer wiederstehen und habe eine nette Sammlung in allen Farben - vom sündenteuren Modell aus der Boutique Rom, dem Birkin-Bag-Verschnitt aus Ibiza bis (mittlerweile) zum praktischen Rucksack aus Tallinn.


    Wobei ich jetzt mal ein bisschen relativieren muss - den klassisch-weiblichen Schuhe-Taschen-Klamotten-Shoppingbummel in der deutschen Innenstadt mache ich eigentlich kaum noch. Das langweilt mich eher und wirklich brauchen tut man ja meist gar nix.

    Dafür schlage ich dann eben gerne spontan zu, wenn ich bei Städtetrips unterwegs bin, denn mitunter entdeckt man da doch etwas Besonderes abseits der immergleichen Ketten-Labels.


    Und Fotoausrüstung - da musst Du mal nach Japan! Das Mekka schlechthin - von Camera-Stores groß wie bei uns der komplette Kaufhof bis zu ganz versteckten Secondhand-lädchen (Schnäppchenalarm!). Stundenlang hat redfloyd mich da durchgeschleift...


    VG

    So, und weil Ihr Euch jetzt schon so gut auskennt im Haus, kommt der Kitsch noch hintendran:


    Mein Kaffee-Pott-Sammlung - von jeder noch so kleinen Reise mindestens eine (das Ganze steht 3-Reihig im Schrank):



    Und unsere Andenken-Sammlung an der Wand des Gartenschuppens:



    Ich glaube, für heute reicht's :-O

    Ansonsten hätten wir ja noch das eine oder andere Teil im Garten rumstehen (aus Bali)


    LG

    Weiter geht's in der Diele.

    In bzw auf diesem Schrank finden sich:


    Eine Reisbox aus Myanmar, eine Koreanische Glocke, dahinter ein Lackbild aus Chinatown Singapur, ein Didgeridoo.

    Kleine Keramikfische aus Taipeh, ein Marmor-Drachen aus Vietnam, ein Schlapphut aus Leder aus Sydney,

    Silberner Fisch (Myanmar), Kalligraphiepinsel (Hongkong ?), Buddharelief aus hab ich vergessen, Namensstempel in Kästchen (Hongkong)

    Ganesharelief (Bali), lederner Trinkbeutel (Toledo).

    Und an die Türknäufe hänge ich gerne so bunte "Püschel", die es überall in Thailand gibt.



    In unserem Wohnzimmer findet man eine Tuschzeichnung (auf Rolle) / Peking



    und auf dem Sidebord ein kleines Teeservice aus Korea, sowie einen Kerzenleuchter, Relief und Silberschale für Krimskrams - alles aus der Gegend um Chiang Mai.

    Die beiden Bilder haben wir an der chinesischen Mauer gekauft, der Künstler hat die mit dem Handballen "gemalt"



    Vor diesem Regal stehen 2 große Reisgefäße, ansonsten Japanisches Sakefaß & kleines Reisfuder, Winkekatze aus Porzellen...



    aus Angkor sind diese beiden Bilder (Leinwand/ auf Keilrahmen gezogen)


    und die beschrifteten Steine auf dem Fensterbrett aus Taiwan


    Bleibt noch das "Ex-Kinderzimmer" - derzeit in Umgestaltung und daher lehnen die Bilder noch an der Wand:


    Ihr Lieben, dann lade ich Euch direkt mal ein zu einem Besuch bei uns zu Hause.

    Denn unser Haus - bzw. die Einrichtung - ist schon ausgesprochen "Asia-lastig" und wir haben viele Stücke tatsächlich selber angeschleppt.


    Was sich nicht schleppen ließ, wurde per Fracht im Überseecontainer verschifft.


    Dabei ist sicher Kitsch und Krempel, aber auch durchaus ein bisschen Kunst. Also - hereinspaziert:


    Tisch & Stühle in der Küche - Original auf dem Chatuchak und später bei uns (Ende 2008 gekauft / geliefert):



    Verkaufsgespräch bei 40 °C



    zu Hause (schlechtes Bild, uralt, aber ich wollte jetzt nicht die Küche aufräumen....)



    im Treppenaufgang hängen diese Schätzchen:




    und im offenen Giebel Räucherspiralen



    Diese Teile kennt sicher jeder, der jemals auf einem asiatischen Nachtmarkt war - aber wo's hinpasst:


    .......Eichhörnchen .............. die Nüsse haben wir wohlweislich noch schnell im Supermarkt gekauft.


    Gestellte Foto's :thumbsup:


    Aber - wie immer - ein Genuss für uns, die wir nur schauen dürfen, ohne stundenlang zu früher Stunde in feuchten Hütten ausharren zu müssen.


    Danke & LG

    Gusti

    Ein herzliches Willkommen auch von uns hier im Forum - das liest sich doch bisher, als ob Du wie die Faust auf's Auge hierher passt.


    Hoffentlich bleibt Euch zwischen dem Reisen auch noch Zeit, Euch gut in der neuen Heimat einzuleben und es kommt nicht zu größeren "Verständigungsschwierigkeiten" zwischen den Dialekten :-O

    Vielleicht magst Du uns das schöne Leipzig ja auch irgendwann einmal vorstellen - häufig hat man ja einen noch frischen Blickwinkel als "Neuer" und die Stadt hat sich gewiss toll entwickelt.


    Interessanter Nickname übrigens - dazu könntest Du hier: Wie seid Ihr zu Eurem Foren-Namen hier gekommen ?

    direkt auch was schreiben.


    LG

    Gusti (& redfloyd)

    Ach herrje.

    Wir sind ja auch immer recht sorglos, was das abschließen betrifft... Das ist richtig ärgerlich.


    Daß die Radhändler derzeit im Goldrausch sind, haben wir auch schon mitbekommen. Erstaunlich, wer alles dieser Tage ein neues Hobby entdeckt.

    Bestimmt werden viele dieser neuen Schätzchen in einem Jahr oder so wenig gebraucht und günstig weiterverkauft, bevor sie dann eh gar nicht mehr genutzt werden - vielleicht wartet Ihr bis dahin mit der Neuanschaffung und schießt ein Schnäppchen :-O


    Jedenfalls viel Spaß bei Eurer nächsten Tour - macht einfach das Beste draus!


    LG

    Gusti

    Nein, Gusti, es hat auch niemand behauptet, daß die Flugpreise wegen irgendwelcher Klimaschutzziele erhöht werden. Es geht da einzig und allein um Schadensbegrenzung.

    Eben. Genau so hab ich es verstanden. Reine Betriebswirtschaft.

    Nimm oder lass.


    Der Zusammenhang mit dem "Umdenken", Dumpingpreisen und ökologisch wie ökonomisch schädlichem Konsumverhalten bzw. daß Preissteigerungen daher begrüßenswert seien, wurde ja aber sofort hergestellt.

    Ja klar - bezogen auf die Lebensdauer bzw. Qualität einer Klamotte gebe ich Dir uneingeschränkt recht (Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel).


    Primark kenn ich zwar gar nicht, nehme aber an, daß dieser Laden wie die genannten anderen Kandidaten H&M & Co ....auch gar nicht unsere Altersgruppe ansprechen will. Da kaufen weit überwiegend Jugendliche.

    Und denen kommt's halt drauf an, dem grade in diesem Monat herrschenden Trend zu entsprechen und sich das Teil trotzdem auch leisten zu können.

    Auch ich hab "früher" bei C&A gekauft, oder Treter bei Deichmann - das würde mich seit über 20 Jahren schon gruseln.

    Aber nicht etwa, weil ich mittlerweile politisch korrekt kaufe, sondern ich

    - einfach keinen Plastik-Müll mehr tragen mag

    - deutlich mehr Kohle ausgeben kann

    - nicht mehr irgendwelchen Trends hinterherhecheln muss.


    Aber die Tatsache, daß unsere Schuhe inzwischen 150 bis 200 Euro kosten rettet die Welt nicht. Und ich weiß, daß zB. eine spanische Schuhmarke, die

    wir sehr mögen, definitiv in Vietnam fertigen lässt... Keine Ahnung, was von dem Geld dort vor Ort ankommt :ops: