Posts by MyGreece

    MyGreece, sorry das habe ich wirklich falsch verstanden, ich dachte wirklich - auch nach mehrmaligen Lesen -, dass Du mich und Erhard gemeint hast und daher habe ich nachgehakt.

    Daher nehme ich alles zurück und entschuldige mich! :)

    Viele Grüße
    Petra

    Alles Gut Mikado !!! War ja auch nicht direkt erkennbar und "geschriebenes" kann man ohne Wortlaut auch mal falsch verstehen.

    Dass hier Moderatoren in "diesem Forum" die schon länger im Raum stehenden Gerüchte und Sorgen einiger User meiner Meinung mach ziemlich süffisant als „easy peasy“ dargestellt haben.

    Dann solltest Du mal richtig lesen und nicht interpretieren. Ich habe bewusst redfloyd angesprochen, der in seinem Beitrag von einem Forum sprach und "dieses" habe ich gemeint. Nirgends habe ich etwas gegen dieses Forum geschrieben !

    redfloyd bei "diesem Forum" wurden die schon länger im Raum stehenden Gerüchte und Sorgen einiger User von Moderatoren meiner Meinung mach ziemlich süffisant als „easy peasy“ dargestellt, während in anderen Foren FACHleute schon letztes Jahr zur Vorsicht rieten und diverse RB's schon etwas länger Abstand von FTI nahmen.

    Darum ging es doch gar nicht – es ging um einen gewünschten Schuldenschnitt zu Lasten der Steuerzahler, die der neue Eigner haben wollte und quasi zu Bedingung machte.


    FTI bekam während der Coronazeit knapp 600 Millionen Unterstützung wovon nur ein geringer Anteil zurück gezahlte wurde (mittlere zweistellige Millionensumme !!).


    Die Mitbewerber wie TUI zahlten ihre Unterstützung brav zurück und andere RVA wie Alltours oder Schau ins Land haben erst gar keine Hilfen beantragt.


    Wenn der Staat den Schuldenschnitt zugestimmt hätte, dann würden so manch anderes Unternehmen in Berlin auf der Matte stehen und Herrn Lindner einige unangenehme Fragen stellen.


    Man hat es doch z.B. im Fall Karstadt/Kaufhof Galleria gesehen was die vielen Heilsbringer brachten – gar nichts außer das Ausschlachten der Firmen.


    Der Bund hat permanent Milliarden rein geschossen, damit immer wieder neue Investoren kamen und die hatten aber lediglich Interesse an den Filetstücke (z.B. wurden die Immobilien

    raus genommen und gesichert) und der Rest dümpelte weiter vor sich hin bis dann endlich das Ende kam


    Vom langsamen Tod von Thomas Cook/Neckermann möchte ich erst gar nicht sprechen und über FTI rechnete man in der Branche nicht erst seit Monaten von einem zweiten "Neckermann"

    Ja Jofina wir sind noch auf Ferien angewiesen und ich denke, dass wenn "Kind" nicht mehr mit fährt, wir uns wieder auf die Kykladen zum Inselhüpfen begeben werden. Früher waren wir immer Anfang bis Mitte September unterwegs hatten aber insbesondere auf Kreta oft Pech mit dem Wetter.


    In unserem Bundesland gibt es (leider dieses Jahr zum letzten mal) noch Pfingstferien und das ist auch eine sehr gute Reisezeit. Letztes Jahr waren wir zu Pfingsten z.B. auf Karpathos

    Schöne Bilder Jofina


    Wir waren idR 2-3 Tage auf Santorini und mich interessieren die Menschenmassen gar nicht,

    weil wir Tagsüber unterwegs sind und da können sich meinetwegen tausende durch die Gassen drängen.


    Ab ca. 17 Uhr, wenn wir wieder in der Unterkunft sind, wird es ruhiger und wenn man dann

    einen Balkon am Krater hat ist es wunderbar 😊


    Wir hatten einmal eine Grottenwohnung/zimmer und lagen quasi direkt unter dem Hauptweg wo jeden Morgen um 6 Uhr die armen Esel über unsere Köpfe getrieben wurden. Da waren wir Glockenwach :)




    Auf der Terasse hat ein Freund von mir geheiratet



    Unser Aufenthalt war ja nicht so arg lang vor dieser Insel (auf Reede).

    . ;)

    Selbst 1 Tag reicht aus m die Hotspots zu sehen und sich ggf. beim nächsten mal zu einem längeren Aufenthalt zu entschließen, zumal ja auch nur ein Teil der Insel mit dem Wagen befahrbar ist. Beim Inselhüpfen waren wir idR meistens 4-5 Tage auf den kleineren Inseln unterwegs. Naxos und Paros dann länger


    Schön, dass es Dir gefallen hat

    Das ist ja ein allgemeines Problem. In Griechenland läuft es ähnlich, wobei ich nicht wirklich verstehen kann, warum der Touri Schuld sein soll.


    Es sind doch die Behörden und Kommunen, die ständig neue Hotels genehmigen. Auf Kreta ist der absolute Bauboom ausgebrochen und es sollen komplette Städte neu gebaut werden.

    Sorry Senugeru

    Ich bin zwar Griechenlandfan vom Zeh bis in die Haarspitze, aber Athen war bei uns immer nur "Zwischenübernachtungsstation" mit max 3 Übernachtungen. Athen hat uns nicht so wirklich angemacht und daher kein Hoteltipp. Wir waren eher in günstigen Unterkünften :)