Annapurna Trekk im November 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Annapurna Trekk im November 2018

      Hallo,

      wir haben vor im November zu viert einen Annapurna Trekk zu machen. Bereits 2015 waren wir im Nepal und haben die Tour über das Everest Base Camp gemacht. Das hat uns so gefallen, dass wir gerne nach Nepal zurück kehren. Wir gehen zwar mit einem Gyde aber möchten unsere Lodge selber raussuchen.Wer kann mir Lodges empfehlen?
      Wir haben folgende Tour vor:
      - Fahrt nach Syange und Trek nach Jagat
      - von Jagat nach Dharapani
      - von Dharapani nach Chame
      - von Chame nach Pisang
      - von Pisang nach Manang
      - von Manang zum Tilicho Base Camp
      - von Tilicho Base Camp nach Lader
      - von Lader zum High camp
      - von High camp nach Muktinath (über Thorong La Pass)
      - von Muktinath nach Jomson
      - von Jomson nach Pokahara (Flug)

      Ich freue mich auf eure Info.
      Grüße
      Kerstin :)
    • Hallo Kerstin,
      ich glaube, dass du in diesem Forum nicht so ganz richtig bist, hier sind recht wenig Trekker unterwegs. Leider gibt es das "Trekkingforum" nicht mehr, dort wärst du sicher besser aufgehoben. Versuchs doch mal im "Nepalboard"

      Aber nun zu deiner Frage. Ich bin die Tour um die Annapurna 2008 gelaufen, allerdings nicht über Tilicho sondern über den Thorong La. Meiner Meinung nach habt ihr zu wenig Tage eingeplant, eure Planung mit etwa 10 Tagen ist schon sehr sportlich und ziemlich anstrengend.

      Warum willst du die Wahl der Lodges nicht eurem Guide überlassen, der kennt sich doch bestens aus und wenn ihr ihm sagt, auf was ihr Wert legt, wird er schon die passenden Lodges für euch wählen. Mal abgesehen davon, das im November auf der beliebtesten Route in Nepal sehr viel los sein wird und die Lodges dementsprechend voll sein werden. Außerdem kann man meines Wissens nach die Lodges nicht wie ein Hotel von zu Hause aus reservieren. Ihr könnt euch doch vor Ort die Zimmer zeigen lassen und wenn es euch nicht gefällt ins nächste Haus gehen, Auswahl gibt es auf dieser Route reichlich, bis auf die Etappe über Tilicho Lake, da muss man nehmen was da ist. ;)

      Ich bin inzwischen 4 Trekkingtouren in Nepal gelaufen und habe die Wahl der Lodges immer unserem Guide überlassen und bin nie enttäuscht worden.
      "Reisen ist eine Droge - man wird aber nicht süchtig auf das Reisen, sondern auf den Zustand, in den sie einen versetzt und die Gefühle, die man dabei erlebt."
      Klaus Fritz

      jp-fotowelt.jimdo.com
    • Hallo,
      schöne Gegend. Aber wie oben bereits geschrieben, hier sind nicht so viele Trekker unterwegs. Nur so als Tipp. Versuche es mal hier unter Reisevorbereitung. Da sind echte Wanderer dabei ;) outdoorseiten.net/forum/forumd…-L%C3%A4nder-%C3%9Cbersee

      Wünsche schon jetzt herrlich Tour :)
      LG, Wi grenzenlos
    • cyriax wrote:

      Hallo Kerstin,
      ich glaube, dass du in diesem Forum nicht so ganz richtig bist, hier sind recht wenig Trekker unterwegs. Leider gibt es das "Trekkingforum" nicht mehr, dort wärst du sicher besser aufgehoben. Versuchs doch mal im "Nepalboard"

      Aber nun zu deiner Frage. Ich bin die Tour um die Annapurna 2008 gelaufen, allerdings nicht über Tilicho sondern über den Thorong La. Meiner Meinung nach habt ihr zu wenig Tage eingeplant, eure Planung mit etwa 10 Tagen ist schon sehr sportlich und ziemlich anstrengend.

      Warum willst du die Wahl der Lodges nicht eurem Guide überlassen, der kennt sich doch bestens aus und wenn ihr ihm sagt, auf was ihr Wert legt, wird er schon die passenden Lodges für euch wählen. Mal abgesehen davon, das im November auf der beliebtesten Route in Nepal sehr viel los sein wird und die Lodges dementsprechend voll sein werden. Außerdem kann man meines Wissens nach die Lodges nicht wie ein Hotel von zu Hause aus reservieren. Ihr könnt euch doch vor Ort die Zimmer zeigen lassen und wenn es euch nicht gefällt ins nächste Haus gehen, Auswahl gibt es auf dieser Route reichlich, bis auf die Etappe über Tilicho Lake, da muss man nehmen was da ist. ;)

      Ich bin inzwischen 4 Trekkingtouren in Nepal gelaufen und habe die Wahl der Lodges immer unserem Guide überlassen und bin nie enttäuscht worden.
      Hallo Cyriax,

      vielen Dank für deine Info. Ich wollte mich nur mal vorab schon etwas informieren. Wir wollten die lodges auch nicht von Deutschland aus buchen. Werden sicherlich was finden.