Südafrika - Garden-Route (oneway) über Silvester (Stop-Over in Luanda ?! )

  • Hallo zusammen,


    mich treibt der Plan um die Garden Route zu machen über Weihnachten.


    Problem hierbei: Flugkosten. Ich denke man muss sich an das neue normal gewöhnen und einfach mehr bezahlen, dann sind aber zudem noch die Flugzeiten sehr schlecht. Ich bin hin und her gerissen und überlege aktuell es doch wo anders zu probieren. Aber wieder Asien ?!? =O 8o =O 8o


    Nun hab ich folgende Kombi gefunden:


    DatumVon
    (über) Nach
    DauerAirlineKosten
    14.12Frankfurt(Zürich) Kapstadt
    16:15h
    Swiss0€
    01. oder 02.01.Port Elizabeth
    (Johannisburg)Luanda6:55Airlink370€
    03.01.LuandaFrankfurt8:30hLH930€


    Nicht das beste, aber die Gesamtzeiten sind OK. Wenn man einen Round-Trip Frankfurt-Kapstadt bucht bekommt man ähnliches hin (etwas teurer, etwas länger). Jetzt bin ich am überlegen, und das sind die konkreten Frage an euch, ob

    • die knapp 2,5 Wochen zu lang sind um die Garden-Route one-way zu machen
    • es möglich / sinnvoll etwas im ZickZack zu fahren um die im landesinneren Punkte (die eigentlich auf dem Rückweg sinnvoll wären "mitzunehmen"
    • man in Johannisburg unbedingt den Flughafen verlassen muss wenn man in Kapstadt war (ich weis sehr "individuelle" Frage, schaue selbst nochmal)
    • man in Luanda den Flughafen verlassen sollte (meine Tendenz: eher nein, außer Natur gibt es dort nichts interessantes und die wird man nicht in 6 - 36h abklappern)


    Wenn ich einfach tiefer in die Tasche greifen sollte und 1000€ mehr für "direktere" Flüge ausgeben müsste, wird es ein anderes Ziel denke ich.


    Schönen Sonntag noch und danke vorab!

  • Wir sind zum Jahresende auch wieder in Südafrika,Silvester in Kapstadt.

    Da ich gerade im Flieger von Kapstadt nach Johannesburg sitze, der gleich startet, melde ich mich gerne später nochmal zu deinen konkreten Fragen.

    Nur kurz - die Gardenroute alleine ist viel zu wenig, du solltest unbedingt Abstecher machen, z.B. in die Karoo oder an die Westküste.

    Auch eine Rundtour wäre denkbar, falls Johannesburg für dich kein Muss ist.

    Für uns gehen heute gute 9 Wochen Südafrika zu Ende und es war jede einzelne Minute einfach nur schön!

  • Die 2,5 Wochen sind definitiv nicht zu lang. Wie Serenity schon geschrieben hat, gibt es noch so viel links und rechts der Garden Route zu sehen.

    Allein für Kapstadt kann man schon zwei Tage planen, dann die Kaprundtour mit dem Kap der guten Hoffnung und den Pinguinen ist auch eine schöne Tagestour.

    Franschoek oder Stellenbosch sollten auch eingeplant werden.

    Wir fanden auch Hermanus sehr schön. Weiß gerade nicht, ob im Dezember noch Wale zu sehen sind.

    Karoo ist ein Abstecher wert, evtl. auch die Kangoo Caves.

    Der Tsitsikama NP ist wunderschön zum wandern, genauso wie das Robberg Nature Reserve.

    Ich denke, der Abschluss sollte dann Addo sein. Ich würde nach einer Tagestour mit Addo und Schotia suchen.


    Wir sind die Garden Route inzwischen zweimal gefahren und haben immer wieder was neues gesehen.

    Wenn man es ruhig angeht sind 2,5 Wochen eine gute Zeit.


    Ich weiß ja nicht, was die Flüge kosten, hast Du mal bei Ethiopian Airlines geschaut? Ist zwar ein kleiner Bogen, aber die hatten bisher immer noch einigermaßen bezahlbare Preise.


    Gruß

    Peter

  • Habe ich gecheckt, wenn wir nur oneway fahren sind die sehr teuer. Sonst wäre ein stop in Addis eine Option gewesen.

    Könnt ihr nicht hin und rück über Kapstadt fliegen? Ein separat gebuchter Flug von Port Elizabeth nach Kapstadt kann dich nicht so teuer sein, oder? 🤔