Nochmal nach Griechenland - aber wohin genau?

  • wenn du Chania mochtest, könntest du vielleicht nach Nafplio am Peloponnes schauen. Hat auch 'ne coole Altstadt und nicht so überlaufen wie manch anderer Ort. Die Strände in der Nähe sind auch ziemlich chillig. Oder wie wär's mit Skiathos?

  • Wir unternehmen ab der 2. März-Hälfte d.J. eine Griechenland-Kreuzfahrt, mit einem kleinen Kreuzfahrtschiff.


    Dies sind unsere Häfen:

    Athen (Piräus),

    Thessaloniki,

    Heraklion,

    Santorin,

    Mykonos,

    Milos,

    Rhodos,

    Samos,

    Chios,

    Kos


    Wir fliegen vorher individuell nach Athen und werden uns vor allem die Akropolis ansehen. Die anderen Sehenswürdigkeiten kennen wir meist.


    Ich werde dann anschließend mal berichten, welcher Ort mir am besten gefallen hat. Ich hoffe mal, im März wird es nicht überlaufen sein.

  • Dann bin ich echt gespannt ob ihr auf den Inseln genügend Zeit habt und auch Möglichkeiten herum zu fahren.

    Insbesondere Milos ist die vielleicht schönste bzw. fotogenste Insel, die ich kenne

    Natürlich werden wir da nicht genügend Zeit haben, eine Insel richtig kennenzulernen, eher nur den Hafenort. Ein Auto werden wir auch nicht mieten.

    Wir sehen ja nahezu jeden Tag einen anderen griechischen Ort und etwas Türkei ist bei dieser Kreuzfahrt auch dabei. Mein Mann und ich sind ausgesprochene Kreuzfahrtfans. :love:


    Du schreibst, daß Milos besonders schön ist. Ich nehme mal an, dass wir im Hafenort Adamas (Adamantas) anlegen werden. Da habe ich für uns den Küstenspaziergang ausgesucht: vom Lagada-Strand bis zum Leuchtturm. Dann noch etwas durch den Ort schlendern bis zur Kirche. Zwischendurch eine Pause in einer gemütlichen Bar.


    Die imposanten Felsenformationen von Kleftiko auf Milos sehen schon toll aus, habe ich recherchiert. Die einfache Entfernung würde ca. 24 km betragen. Lohnt es sich denn da ein Taxi für den Ausblick zu nehmen? An einer gebuchten Bootstour wäre ich nicht interessiert, da wir ja eh reichlich auf dem Wasser unterwegs sind.

  • Auf Milos ist m.M.n das Highlight die bunten Fischerhäuschen die man überall findet - insbesondere in Klima !

    Die Felsen von Kleftiko sind sehr schön, aber 24 km mit Taxi Ist halt Ansichtssache.

    Adamas hat eigentlich nichts zu bieten. Ist halt eine typische Stadt wo "gearbeitet" wird und wo die Fähren ankommen. Ihr könntet eventuell mit dem Bus ( 10 Minuten) "hoch" nach Plaka, dem schönsten Ort. Das Problem ist, dass die Orte immer erst Abends ihre Schönheit entfalten, wovon man Tagsüber oft nichts ahnt ;)

  • Auf Santorini würde ich mich (je nachdem wie viel Zeit ihr habt) auf den Ort Fia begrenzen (dort sind die meisten "Foto" Hotspots) und wenn ihr gut zu Fuß seid auch bis Thira wandern (am Krater entlang) oder mit dem Bus/Taxi. Ist ähnlich wie Fira. In Fira solltet ihr mal an den Häusern vorbei etwas runter krackseln.


    Heraklion bietet nicht viel. Ist eine Großstadt und zum shoppen geeignet.

    In der Nähe ist Knossos falls man kulturelles Interesse hat


    Auf Mykonos ist praktischerweise die Hauptstadt, wo ihr anlegt, das Highlight.

    Sehr schön anzusehen und Schwei...ne teuer ;)


    Auf Rhodos ist es auch die Hauptstadt, die wohl am interessantesten ist, oder natürlich Lindos.

    Da ihr ja wahrscheinlich viele Städte auf Eurer Tour sehen werdet würde ich sogar Lindos bevorzugen, ist aber auch Ansichtssache


    Auf Samos sind die Wege zum Glück recht kurz und ihr könnt nach Kokkari (der schönste Ort auf Samos) oder auch nach Pythagorion. (etwas größer als Kokkari und auch ganz nett). Solltet ihr erlangen nach schönen Bergdörfern haben könnt nach nach Manolates besuchen (kann man gut mit Kokkari verbinden) Die Hauptstadt Samos Stadt ist m.M.n nicht so toll


    Auf Kos kann man sich getrost auf die Hauptstadt konzentrieren, da es ansonsten fast nur Strände und Badeorte gibt. Kulturell wäre noch das Asklipion interessant.

  • Heraklion bietet nicht viel. Ist eine Großstadt und zum shoppen geeignet.

    In Heraklion sind wir bei einem früheren Aufenthalt schon alle Sehenswürdigkeiten abgelaufen. Das hübsche Dörfchen Anchones wurde auch schon besucht. Da wir noch einen Gutschein für einen Ausflug einlösen können, haben wir nun einen Ausflug nach Episkopi und Stironas gebucht.



    Die Felsen von Kleftiko sind sehr schön, aber 24 km mit Taxi Ist halt Ansichtssache.

    Adamas hat eigentlich nichts zu bieten. Ist halt eine typische Stadt wo "gearbeitet" wird und wo die Fähren ankommen. Ihr könntet eventuell mit dem Bus ( 10 Minuten) "hoch" nach Plaka, dem schönsten Ort.

    Danke für Deine Tipps, auch zur Insel Milos: :)

    Ich habe deshalb ebenfalls einen organisierten Ausflug (ist halt am bequemsten) gebucht. Es werden die Felsen von Kleftiko und auch der schöne Ort Plaka angefahren. Danach haben wir sicherlich noch etwas Zeit, zu Fuß durch Adamas zu streifen.


    Insel Samos: so wie ich das sehe, werden wir wohl in Pythagorion anlegen. Also wird dieser Ort zu Fuß erkundet.


    In Rhodos-Stadt waren wir gerade erst im letzten November 1 Tag lang. Die Altstadt fand ich so schön, daß sich da auch ein 2. Besuch lohnt.


    In Santorin muss getendert werden und dann wollen wir mit der Seilbahn hoch nach Thira (Fira). Nach Möglichkeit anschließend auch noch mit dem Bus nach Oia. Da schlendern wir dann durch die Orte.


    Die anderen Hafenorte durchstreifen wir ebenfalls zu Fuß auf eigene Faust. Zwischendurch mal ein Päuschen in einer Bar.


    In Athen sind wir vorher noch 2 Nächte im Hotel, so daß wir viel Zeit für die Akropolis und das Museum einplanen können.


    Anfang April sind wir zurück. Dann kann ich ja einige Fotos von unseren Landgängen zeigen. ;)