Angepinnt "to-do-Liste" Bangkok

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NoDurians schrieb:


      Elektronik u. Zubehör, Computer, Kameras,... gibts z.b. im 5-stöckigen Pantip Plaza. Preislich lohnt der Elektronikkauf in Bangkok allerdings eh nicht.


      Im Pantip Plaza war ich auch. Keine Ahnung ob man dort allen Händlern trauen kann... Aber ich hab dort auch was gekauft. (z.B. die Festplatten und den Notebook Akku.
      Ist leicht unübersichtlich und man wird schier erschlagen vom Angebot! Aber es gibt einen "FloorPlan", da findet man sich auch zurecht...
      v.Grüße Axel aka blaufotograph
    • NoDurians schrieb:

      Oh, das würd mich interessieren. Die Hallen such ich vielleicht das nächste Mal. Was hast Du gekauft?


      Hallo,

      also ich habe folgende Sachen in diesen Hallen gekauft:

      Elektronik:
      - Handy Samsung S3 (sehr guter Fake/Copy) 4.000THB
      - MP3-Player für Micro-SD Cards 120THB

      Sonstiges:
      - super coole Reifenventil-Abdeckungen für meine Fahrrad-Rikscha 50THB
      - 2 top trendige Lesebrillen mit guten (Kunststoff-)Gläsern für je 80THB

      zwar alles China-Ware, aber relativ gute Qualität.. Preiswerter geht´s nicht mehr...

      Noch ein Tipp: Hier in D vorher über die Waren informieren und dann dort zuschlagen.

      Grüße
      Stephan
      Urlaubsfeeling auch zuhause: Rikscha fahren in München www.Munich-Rikscha.de
    • Gerade eben hab ich im Go Asia - Newsletter vom Baan Silapin Artist House gelesen. Beim Recherchieren im Internet bin ich dann draufgekommen, dass Matthias von Green Mango bereits da war: http://www.green-mango.net/2011/06/13/baan-silapin-artist-s-house/

      Hört sich jedenfalls interessant an und die Fotos sprechen für sich.

      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hallo,

      den Thread hatte ich bisher nur am Rande beachtet, weil ich dachte, er wendet sich vorwiegend an Bangkok-Kenner und nicht an Bangkok-Anfänger. Wie auch immer: Museen sind ja so eine Sache. Einerseits sehr interessant, andererseits manchmal auch etwas sehr blutleer. Ich hätte hier noch einen Museum-Tipp für alle, die im Urlaub keine Museen mögen: Museum of Siam (museumofsiamproject.com).

      Ein Museum der etwas anderen Art. Es wird am Anfang des Weges durch das Museum in einem schnell geschnittenen und sehr verdichteten Film die Frage gestellt, was genau eigentlich "Thai" ist und im Verlaufe des (thematisch/chronologischen) Weges durch das Museum wird diese Frage anhand verschiedener Aspekte des Landes wiederholt aufgegriffen und beantwortet. Dabei wird (als "roter Faden" ) immer wieder ein Brückenschlag versucht zwischen alten und dem ganz jungen Thailand. Manchmal etwas sehr verspielt oder gar albern, jedoch unterhaltsam und kreativ. Auf jeden Fall findet man hier keine 1000 Tonscherben und staubige Artefakte, sondern modern aufbereitete Informationen.

      Wer in der Nähe von Königspalast und Wat Pho ist und ein Stündchen oder zwei Zeit hat ... unbedingt hingehen.

      Ciao
      HaPe
    • Mir ist noch ein Markt eingefallen: Talad Wang Lang. Der befindet sich neben dem Siriraj Hospital, dem ältesten Krankenhaus Thailands, das auch von der königlichen Familie frequentiert wird. Großer, typischer Alltagsmarkt mit vielen Imbissständen. Ist auch leicht zu erreichen (Pier10, Wang Lang).

      Lässt sich gut mit einem Besuch des im Krankenhaus untergebrachten Siriraj Medical Museum verbinden (Ausstellungen zu den Themen Anatomie, Pathologie, trad. Thail. Medizin, Gerichtsmedizin). Die Exponate dort sind zwar etwas makaber aber durchaus interessant.


      Wenn man "Wang Lang Markt" eingibt, ist der zweite Link übrigens dieser hier: http://www.vivien-und-erhard.de/reise/Thailand/bangkok/thonburi/index.htm
      und erst danach kommt der Lonely Planet. :D
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hab gerade im GoAsia-Newsletter einen Artikel des thail. Fremdenverkehrsamts über schwimmende Märkte gelesen:
      http://www.goasia.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2227&Itemid=64

      Die kann man alle als Tagesausflug ab Bangkok machen. Ein für mich neuer Markt ist auch dabei. =)

      Die im letzten Absatz angesprochenen "schwimmenden Märkte in Hua Hin und Pattaya" hingegen, kann man ruhig auslassen. Das sind künstlich errichtete Touristenattraktionen. Da wird ein Wasserlauf zum Böötchen fahren angelegt, ein paar Verkaufs- und Imbissstände rundherum errichtet. Vielleicht gibt's auch einen Elefanten, mit dem man im Kreis reiten kann. In Ayutthaya gibt's auch so einen "Markt".
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hallo,

      NoDurians schrieb:

      In Ayutthaya gibt's auch so einen "Markt".

      da waren wir vor einigen Wochen und haben uns sogar extra Fahrräder ausgeliehen um dahin zu kommen. Der "schwimmende Markt" in Ayutthaya ist ein schlechter Scherz. Es handelt sich dabei um eine völlig synthetische Einrichtung und richtet sich augenscheinlich in erster Linien an chinesische Touristen. Er hat rein gar nichts mit Thailand zu tun und ähnelt einem Mini-Disneyland mit typisch chinesischem Billigplastik-Ambiente in rot und gold und chinesischer Dauermusikberieselung über Lautsprecher. Wir dachten, wir wären im falschen Film und sind auf dem Absatz wieder umgekehrt. Nicht empfehlenswert für westliche Augen und Ohren.

      Ciao
      HaPe
    • Wer mal Abends eine kostenlose Bootstour machen will, fährt am besten mit dem kostenlosen Shuttleboot vom Hilton- oder Royal Orchid Sheraton Hotel von der Thaksin Bridge (Skytrain Station) zu den Hotels, oder umgekehrt. Die Fahrt dauert ca.10 Minuten. ;)
      Was man da alles sieht, seht Ihr auf dem Videoclip




      (Achtung: Wer eine schnelle Verbindung hat, beste Qualität, Vollbild und Lautsprecher einstellen/einschalten.)
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Mykonos 2017
      Sawadee aus Phuket und Bangkok 2017

      Reise vor dem Sterben, sonst reisen Deine Erben
    • Wer betreibt ein Shuttleboat v. Menam Riverside (das seit 3 Jahren Ramada Riverside heißt) zum Hilton? Zumal ich annehme, dass beide Hotels wenig Interesse haben, Gäste zur Konkurrenz zu schippern.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hallo NoDurians ..

      Ja, es hat wohl eine Namensänderung des Hotels gegeben. Aber für mich ist es aus Gewohnheit noch das Menam Riverside. Das Angebot des kostenlosen Bootes kam vom Hotel. ( Möglicherweise teilen sich auch mehrere Hotels die Kosten ). Das Boot legte nämlich zwischendurch an mehreren Punken an. Ein Service eben .. Das Boot fährt / fuhr nach einem Zeitplan nur alle 3 Stunden. Als ich ( bzw meine Frau und ich ) dieses kostenlose Shuttleboot verpassten, nahmen wir ein Speedboad. Ich erwähnte es im letzten Beitrag von mir. Du weisst schon, ein kleines Boot mit einer Schiffsschraube an einer langen Welle .. Das war lustig, aber auch teuer ..

      Es geht wohl auch nicht darum, Gäste von Hotel zu Hotel zu schippern. Es sind wohl Anhaltspunkte, damit die Gäste schneller zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten gelangen können.

      MfG .. Surya


    • NoDurians schrieb:

      NoDurians schrieb:


      Einen Markt hätt' ich noch vorzuschlagen:

      "Eisenbahnmarkt" Talad Rod Fai


      Der Markt hat leider ein Ablaufdatum. Er soll bereits im August einem Bauprojekt weichen.


      dazu Green Mango

      "In letzter Zeit war in diversen Thailand und Bangkok Foren immer mal wieder der Hinweis zu lesen, dass der Talad Rot Fai oder auch Railway Market in naher Zukunft schliessen wird. Grund dafür ist, dass der Nachtmarkt der neuen SRT Red Line Trasse im Wege steht und deswegen weichen muss. Die Schliessung des Railway Marktes war also eine schon längere Zeit beschlossene Sache. Nur das "wann" war offen. Bis dann Ende Mai in einer Nacht- und Nebelaktion die Bagger anrückten und ohne großartige Vorankündigung dem Talad Rot Fai ein Ende setzten. Damit war nach nicht mal 2 Jahren Dauer der vielleicht spannendste und interessanteste Nachtmarkt Bangkok Geschichte. Hier könnte der Blogeintrag jetzt theoretisch enden, wenn wir nicht in Bangkok wären und die Thais nicht als ungekrönte Improvisationsweltmeister durchgehen würden.
      Genau wie schon 2011, als der Talad Rot Fai quasi aus dem nichts entstanden ist, hat er bereits Anfang Juni ganz unverhofft einen neuen Standort erhalten und wurde kurzerhand in Talad Rot Fai Srinakarin umbenannt.
      Wer sich etwas in Bangkok auskennt, der weiss, dass die Srinakarin / Sri Nagarindra Road eine fast nicht endende Strasse ist, die sich von Pak Nam am Chao Phraya River bis Richtung Nordosten in der Nähe des Suvarnabhumi Airports zieht.
      Und hier kurz vom Flughafen ist nun das neue Zuhause vom Talad Rot Fai, genau genommen in der Srinakrin Road Soi 51 beim bei Einheimischen weithin bekannten Seacon Square Einkaufszentrum.
      Für Touristen jetzt natürlich alles andere als zentral gelegen. Somit dürfte auch die neue Version des Railway Marktes - der seinen Namen beibehalten hat, obwohl hier der Bezug zur Eisenbahn jetzt natürlich fehlt - auch weiterhin ein Nachtmarkt überwiegend für Einheimische bleiben. Und das ist durchaus gut so.
      Dass die neue Location von den Thais problemlos angenommen wurde, zeigen aktuelle Fotos auf der dazugehörigen Facebook Seite: www.facebook.com/taradrodfi "
    • rawo schrieb:

      Und hier kurz vom Flughafen ist nun das neue Zuhause vom Talad Rot Fai, genau genommen in der Srinakrin Road Soi 51 beim bei Einheimischen weithin bekannten Seacon Square Einkaufszentrum.
      Da würd ich dann mit dem BTS bis On Nut fahren und mir dort dann für die letzten 7 km ein Taxi nehmen.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Hallo zusammen,
      Bangkok ist eine meiner liebsten Staedte in Asien und wir kehren immer wieder dahin zurueck, um meist einen oder auch zwei Monate zu bleiben. Ich nenne es oft (eher scherzhaft) das Venedig des Ostens. Der Fluss und die Kanaele faszinieren mich und ich liebe es, per Boot meine Ziele zu erreichen.
      Fuer mich ist jedesmal ein Muss, Mittwoch abends, 18:00 Uhr zum Kickbox-Wettkampf vor der MBK-Mall zu gehen. Vor meinem ersten Besuch war ich sehr skeptisch, doch nachdem ich den huebschen Thai-Maedchen dabei zusah, finde ich es sehr spannend und attraktiv. Ein besonderes Erlebnis ist natuerlich, zum Thai-Neujahrsfest, dem Songkran, in Bangkok zu sein. Wir hatten wunderbar lustige Begegnungen in den Strassen rund um unsere Residenz, in Thonburi. Hier sind u.a. einige Fotos davon, wie auch vom Kickboxen: http://konniandmatt.blogspot.ca/2010/05/bangkok-01-mar-01-may-2010.html
      Die interessanten Maerkte und das leckere Thai-Essen sind natuerlich immer ein Fest!
      Viel Spass bei Eurem naechsten Besuch in Bangkok!

    • Hallo zusammen, ein Nachtrag:
      Ein weiteres Must-See in Bangkok ist fuer mich der Erawan-Shrine, ziemlich genau in der Mitte zwischen der MBK Mall und der Centralworld. Nach dem T-Shirt-Shoppen und Schuhkauf koennte man eine traditionelle Thai-Tanz-Pause einlegen und den wunderschoen aufgemachten Taenzer(Innen???) dort zusehen: http://konniandmatt.blogspot.ca/2013/04/13-mar-18-apr-2013-bangkok.html
      Wie so oft in Thailand, konnte ich schwer entscheiden, ob die Taenzerinnen She-Boys oder huebsche Maedchen vom Lande waren ;)
    • Volker schrieb:

      Auf folgender Seite gibt es auch einige Tipps: migrationology.com/bangkok-thailand-travel-guide/.

      Bis vor einiger Zeit gab es dort kostenlos die 101 besten Tipps für Bangkok.


      Die gibt's noch (oder wieder):

      http://migrationology.com/2011/06/101-things-to-do-in-bangkok/


      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/