Strassenhändler

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Strassenhändler

      Ab dem 1. August 2018 wird es keine Strassenhändler mehr in der Khao San Road geben; ebenso, wie an zwei anderen Bereichen Bangkoks.
      Die 2 anderen Bereiche betreffen den Lao Markt in Klong Toey und den Blumenmarkt vor dem Wat Hua Lampong.
      Irgendwie schade. Habe dem Schauspiel in der Khao San oft schmunzelnd zugesehen. (abgezockter Fuchs und grüner Anfänger)
      Straßenhändler werden von der Khao San Road verbannt
      Jedes erreichte Ziel ist auch eine Belohnung für den gegangenen Weg. 
    • Bangkok wandelt sich. Die einen werden schreien und die anderen es begrüßen.
      Seit wir im März 1996, das erste mal in Bangkok waren, hat sich viel geändert.
      Aus der Ruine am Fluss wurde das Hilton Hotel, die Autos haben die Mopeds verdrängt und jedes Jahr gab es neue Wolkenkratzer.
      Und jetzt werden die Straßenhändler verdrängt.....
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • Erhard schrieb:

      Seit wir im März 1996, das erste mal in Bangkok waren, hat sich viel geändert.
      das sehe ich auch so!
      ich durfte das erste x 1991 Thailand besuchen....

      ...und ich schrieb

      "Habe dem Schauspiel in der Khao San oft schmunzelnd zugesehen. (abgezockter Fuchs und grüner Anfänger) "

      2014 versuchte ein unscheinbarer Strassenhändler, wie es so viele gibt, einem jungen Touristen ( vielleicht 18 -20 J. )
      eine Kette zu verkaufen/an zu drehen.
      Der Jüngling verzerrte seinen "Designer" Hamburger vom schräg gegenüberliegenden "klinisch" sauberen MC Donald.
      mit den Worten; hääääb no Money wollte er wohl, oder wie auch immer den Preis drücken.
      Das Spiel nahm seinen Lauf ( wie es mancher kennt)
      der Tourist wühlte in seiner Jeanstasche, erklamm eine 50 BHT Note und kaufte & beendete den Deal.
      ...der Händler erzählte mir anschliessend, dass er die Kette für 5 BHT ankaufte.

      1991 ...ich habe am ende meiner Reise auch "Souveniers" in der Khao San gekauft. - Aber damals hat man beim handeln noch gefeilscht/geschmunzelt
      und gelacht.....auch da hat sich vieles geändert.....und es war billiger. :P

      mag jetzt nicht explizit was mit Thailand zu tun haben; aber doch interessant.
      Jedes erreichte Ziel ist auch eine Belohnung für den gegangenen Weg. 
    • Ein weiterer Artikel:
      BANGKOK: Zum 1. August müssen Händler und Geschäftsleute an der vor allem bei Rucksacktouristen beliebten Khao San Road die Bürgersteige geräumt haben.
      Diese Anordnung der Stadtverwaltung gilt ebenso für den Markt Talat Laos im Bezirk Klong Toey und für den Blumenmarkt vor dem Wat Hua Lamphong im Bezirk Ban Rak. ....mehr hier ....

      :S
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • Ein paar Aussagen zu diesem Thema, die mir sehr gefallen haben. Es handelt sich um Kommentare zu einem Artikel im "BK Magazine" mit dem Titel: "Khaosan Road has been cleared of its legendary street food!" Ich hab mir erlaubt, auf Deutsch zu übersetzen:

      "Die Straße erinnert mich jetzt wieder daran, wie sie in den 1980ern ausgesehen hat!"
      "Das war kein Street Food und schon gar nicht legendär!" (von einem Thailänder!)
      "Von allen Straßensäuberungen in Bangkok war das die notwendigste!"
      "Ich kenne niemanden, der dort hingegangen ist wegen des Street Foods!"

      Negative Kommentare hab ich nicht gefunden. Nicht einmal ein "Mimimi, Bangkok wird mimimi immer mehr zu einer Kopie von Singa-mimimi-pur!"
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Ende Dezember sind wir wieder dort - da bin ich mal gespannt, wie's jetzt aussieht!

      Wir werden auch auf jeden Fall das neue Kunst-/Markt- und Restaurant Ensemble Warehouse 30 besuchen - liegt praktisch direkt hinter dem Royal Orchid Sheraton, bei der portugiesichen Botschaft (deren Garten nebst Pool ja Bestandteil des Sheraton ist - immer wieder schön dort!).
    • Etwas weiter stromauf auf der Thonburi-Seite gibt es das Lhong 1919. Das ist von der Ausrichtung glaube ich sehr ähnlich wie das Warehouse 30. Es handelt sich um alte Speicherhäuser einer chinesischen Familie. Ich kenne das Gebäude noch im Originalzustand. Es war Teil der Thonburi-Tour von Green Mango. Uns hat das Lhong 1919 sehr gut gefallen. Es gibt dort sehr geschmackvolle Dinge und ein nettes Café.

      Vielleicht geht sich für uns Ende September das Warehouse 30 aus! Ich nehm's mal in die Liste auf.

      Einen Tipp für einen Nachtmarkt hätte ich noch im Angebot. Kann ich locker ausplaudern, weil der so abseits liegt, dass sich trotzdem kaum Langnasen hin verirren werden. Google mal: Mali Market Nonthaburi
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Ist mir für einen Nachtmarkt zu weit weg vom Schuss - das liegt ja praktisch gegenüber von Nonthaburi! Da bist du ganz schön lang unterwegs ...

      Lhong 1919 liegt da schon bequemer - ist ja nur ein Katzensprung vom Millennium! Und offenbar gibt es inzwischen sogar ein Shuttleboot vom Sathon und Sri Phyay Pier - also ist das schon mal gebongt!
    • Lhong 1919 hört sich echt gut an :thumbup: Vielleicht schaffen wir es dieses Jahr auch nochmal nach Bangkok, wäre dann aber nur ein verlängertes Wochenende.
      Unser Sohn ist seit einer Woche vor Ort, ein Praktikum für 4 Monate. Ihm hat das Auslandssemester dort damals schon sehr gut gefallen. Und die Khao San bzw. die Gegend wird er sicher bald besuchen :D Bin auch sehr gespannt, was sich da letztendlich wirklich getan hat! War ja nur noch tourimässig und wahrscheinlich schon immer so gewesen.
    • Wir sind vom 27. Dezember - 2. Januar im Chatrium - da können wir dann ja gleich ein Mini-Forumstreffen machen! :thumbsup: :thumbsup:
      Petra (Cyriax) kommt nämlich am 1. Januar auch ins Chatrium! Wann kommt ihr denn und wie lange bleibt ihr?

      Falls ihr am Samstag (29.12.) schon da seid, könntet ihr z.B. den Taling Chan Floating Market besuchen - schau dir mal den Bericht in meinem Blog an. 2017 war er noch ziemlich authentisch und untouristisch.

      Oder, wenn du Lust hast - ich hab mal meine ganz persönlichen Bangkok Highlights in einem kleinen "Führer" zusammengestellt - Bangkok auf eigene Faust - da kommen jetzt sicher wieder ein paar neue hinzu.

      Aber treffen werden wir uns auf jeden Fall!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von serenity ()

    • Neu

      Das Chatrium ist je nach Zimmer nicht schlecht. Wir waren schon zwei Mal dort. Die One-Bedroom-Suite beim ersten Mal war grandios, mit Blick in beide Richtungen. Flussblick sogar von der Dusche aus! Die Two-Bedroom-Suite war nicht so toll, wie man`s halt erwischt.
      Zu viel erwarten darf man nicht, der Preis passt aber auf jeden Fall. Die Zimmer sind halt schon älter. Ist denn die Baustelle nebenan schon fertig, gibt es keine Beeinträchtigungen mehr? Hab von gelesen...
    • Neu

      Na, zwischen dem Marina Bay Sands und dem Chatrium liegen schon Welten! Allein der Pool .... :) 8)

      Aber trotzdem ist das Chatrium ein wirklich gutes Hotel und eines der ganz wenigen in Bangkok, wo man nicht nur ein Fenster öffnen kann, sondern sogar einen Balkon hat! Die Riverview Rooms sind m.E. nicht schlechter als die Suiten, wir haben schon in beiden mehrfach gewohnt. Bei den Suiten kannst du Pech haben und auf die Baustelle gucken, bei den Rooms hast du immer den direkten Flussblick. Und eine Küchenzeile haben beide, viel Platz hast due ebenfalls in beiden und zumindest unser Zimmer im Januar 2017 war frisch renoviert.

      Nur das total verglaste Schlafzimmer in den Suiten ist schon was tolles!

      Übrigens gibt es in Laos durchaus auch Luxus - das River Resort in Champasak ist z.B. einfach toll - und das Essen dort ein Traum! Ebenfalls das Riverside in Vang Vieng - leider ist das mittlerweile extrem teuer geworden. In Vientiane werden wir im Januar im Green Park Hotel wohnen - auch eine echte Oase und wunderschön!