Eine Seychellenwoche auf einem Dreimaster

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Eine Seychellenwoche auf einem Dreimaster

      Traumhaft schön!

      Am 21.2. sind wir nachmittags auf Mahe angekommen, das Mietauto stand schon bereit und wir sind quer über die Insel zur Villa Bambou gefahren.
      Unser Zimmer ist einfach, sehr sauber und es gibt reichlich Sitzmöglichkeiten im Außenbereich.
      Der Gemeinschaftskühlschrank ist sehr geräumig, Trinkwasser gibt es kostenlos und das Frühstück ist gut.

      2 Restaurants sind nur wenige hundert Meter entfernt; da wir bei Dunkelheit nicht fahren wollen, haben wir beide ausprobiert und waren sehr zufrieden.

      Am 22. haben wir eine Nostalgiefahrt unternommen = die gleiche Strecke wie vor mehr als 20 Jahren.
      Es hat sich sehr viel verändert, naja, das war auch zu erwarten.
      Im Landesinneren war aber kaum Verkehr und wir sind entspannt mit ca. 20 km/h dahingezuckelt.
      Images
      • DSCN4201.JPG

        194.06 kB, 1,200×900, viewed 60 times
      • DSCN4203.JPG

        313.79 kB, 1,200×900, viewed 23 times
      • DSCN4189.JPG

        147.78 kB, 1,200×900, viewed 25 times
      • DSCN4190.JPG

        136.4 kB, 1,200×900, viewed 25 times
      • DSCN4207.JPG

        203.02 kB, 1,200×900, viewed 27 times
      • IMG_0418.JPG

        182.86 kB, 1,200×900, viewed 26 times
      • IMG_0415.JPG

        309.22 kB, 1,200×900, viewed 26 times
      • DSCN4196.JPG

        167.37 kB, 1,200×900, viewed 24 times
    • Das Auto haben wir am Samstag im Hafen abgestellt und unsere Cabin auf der Sea Star bezogen.
      Das Schiff hat 9 Kabinen, teils mit 3 Betten. Wir waren insgesamt nur 15 Personen, viel Platz für alle beim Essen und an Deck.

      Und wir 15 waren aus/von:
      Australien
      Deutschland
      England
      Frankreich
      Kenia
      Schweiz
      Ungarn

      Der Captain kam aus Südafrika, ein Tauchguide aus Australien, der andere aus Frankreich und ein paar Seychellois waren auch an Bord.

      Bei bestem Wetter wurde der Anker gelichtet und wir sind bis Praslin gefahren.
      Images
      • DSCN4238.JPG

        212.6 kB, 1,200×900, viewed 24 times
      • DSCN3686.JPG

        170.81 kB, 1,200×900, viewed 24 times
    • Eigentlich war am Sonntag ein Ausflug ins Vallee de Mai geplant, wo die sagenumwobene Coco de Mer wächst.
      Da es in der Nacht stark geregnet hat, hat der Captain umgeplant und wir wurden (auch im Regen) mit den Booten zu einem verlassenen Hotel gebracht:

      Ein russischer Investor hat es vor wenigen Jahren bauen lassen, konnte Ende 2017 keine Gehälter mehr zahlen und das Personal hat als Gegenleistung alles verwertbare Inventar mitgenommen.
      Dummerweise konnte das Hotel aber online noch gebucht werden, die Gäste kamen an, hatten bereits bezahlt und standen vor einem ausgeräumten und bereits von der Natur wieder in Besitz genommenen Resort.

      Von den Plänen der Architekten über die Zeugnisse der Mitarbeiterbewerbungen und den Gehaltsabrechnungen war alles noch da. Auch die Prospekte = Bilder 4276 und 4277.

      Es hat noch ein paar Stunden weitergeregnet, wir sind dabei weitergefahren und danach hatten wir nur gutes Wetter!
      Images
      • DSCN4239.JPG

        218.9 kB, 1,200×900, viewed 23 times
      • DSCN4254.JPG

        151.27 kB, 1,200×900, viewed 26 times
      • DSCN4246.JPG

        184.74 kB, 1,200×900, viewed 27 times
      • DSCN4248.JPG

        144.13 kB, 1,200×900, viewed 25 times
      • DSCN4252.JPG

        217.31 kB, 1,200×900, viewed 29 times
      • DSCN4283.JPG

        171.95 kB, 1,200×900, viewed 25 times
      • DSCN4276.JPG

        131.86 kB, 1,200×900, viewed 23 times
      • DSCN4277.JPG

        161.46 kB, 1,200×900, viewed 26 times
      • DSCN4256.JPG

        173.92 kB, 1,200×900, viewed 25 times
    • Ja, Maxi und im Verlauf der Woche nochmals ;)

      Aber davor lagen einige schweißtreibende Tage!

      Du weisst es ja, Curieuse ist eine ehemalige Leprainsel.

      Es gibt zwei kleine Strände, inzwischen mit BBQ-Möglichkeiten und es dürfen hier inzwischen viel zu viele Leute anlanden! 1000 pro Tag!
      Images
      • IMGP3048.JPG

        111.7 kB, 1,200×794, viewed 14 times
      • IMGP3072.JPG

        333.25 kB, 1,200×794, viewed 14 times
      • IMGP3088.JPG

        213.67 kB, 1,200×794, viewed 14 times
      • IMGP3107.JPG

        49.27 kB, 596×900, viewed 17 times
      • IMGP3169.JPG

        190.4 kB, 1,200×794, viewed 18 times
      • IMGP3187.JPG

        122.87 kB, 1,200×794, viewed 15 times
      • IMGP3097.JPG

        229.42 kB, 1,200×794, viewed 16 times
      • IMGP3098.JPG

        140.45 kB, 1,200×794, viewed 17 times
      • IMGP3109.JPG

        279.52 kB, 1,200×794, viewed 17 times
    • Auch La Digue hat täglich bis zu 3000 Gäste von den Aidas etc.
      Verweilzeit an den Stränden: 35 Minuten = 5 hin- und zurück, 30 Liege/Lauf/Badezeit.

      Es gibt es aber auch noch ruhige Momente an den nicht so berühmten Stränden.

      Geärgert habe ich mich über mein Mietfahrrad: Erst Bremse hinten ausgefallen, dann Gangschaltung ausgefallen, danach Vorderbremse blockiert und dann ist noch die Kette abgesprungen.

      Verflucht habe ich den Verleiher, der sich nicht mehr hat blicken lassen.
      Images
      • IMGP3176.JPG

        238.21 kB, 1,200×794, viewed 16 times
      • IMGP3198.JPG

        197.77 kB, 1,200×794, viewed 16 times
      • IMGP3239.JPG

        117.39 kB, 1,200×794, viewed 16 times
      • IMGP3246.JPG

        228.03 kB, 1,200×794, viewed 17 times
      • IMGP3233.JPG

        214.23 kB, 1,200×794, viewed 15 times
      • IMGP3236.JPG

        180.99 kB, 1,200×794, viewed 16 times
      • IMGP0042.JPG

        140.49 kB, 1,200×900, viewed 18 times
      • IMGP0053.JPG

        103.64 kB, 1,200×900, viewed 14 times
    • Aber solche Blicke sind Entschädigung genug ;)
      Images
      • DSCN3812.JPG

        181.48 kB, 1,200×900, viewed 12 times
      • IMGP3257.JPG

        168.73 kB, 1,200×794, viewed 14 times
      • IMGP0016.JPG

        153.24 kB, 1,200×900, viewed 12 times
      • IMGP0035.JPG

        235.88 kB, 1,200×900, viewed 11 times
      • IMGP0025.JPG

        174.07 kB, 1,200×900, viewed 11 times
      • IMG_0469.JPG

        94.96 kB, 675×900, viewed 12 times
      • IMG_0460.JPG

        90.08 kB, 1,200×900, viewed 12 times
      • IMG_0404.JPG

        238.96 kB, 1,200×900, viewed 11 times
    • Auf der Leprainsel waren wir auch. Haben auch dort herrlich gegessen und die roten Vöglein bewundert. Bananen verfüttert hab ich auch an die Schildkröten und quer durch die Insel sind wir auch gewandert .
      Aber so viele Leute waren nicht, Gott sei Dank.
      Das war Pech mit dem Fahrrad, wir hatten Glück und sind auf La Digue viel herum gedüst.
      Ach ja, ist schon herrlich dort!
    • Weiter ging es auf eine Privatinsel (L'Oreal).
      Im Ranking ist einer der beiden Strände angeblich der zweitschönste Strand der Erde.
      Wir waren schon vor 9h dort und hatten die Insel erst einmal für uns.
      Dann kamen noch ein paar wenige Schiffe - unseres ist der Dreimaster.

      Nachmittags ging es nach Coco Island.
      Images
      • DSCN4289.JPG

        351.26 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • DSCN4295.JPG

        126.66 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN4303.JPG

        142.67 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • DSCN4327.JPG

        127.95 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • DSCN4350.JPG

        125.14 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • DSCN4387.JPG

        247.76 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • DSCN4394.JPG

        199 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • DSCN4363.JPG

        150.8 kB, 1,200×900, viewed 10 times
    • Die Qualität einiger Bilder ist zwar sehr schlecht, aber ich will vor allem unsere Eindrücke zeigen.

      Auf Aride gibt es Kolonien von Fregattvögeln und etliche endemische Arten. Die Vögel haben dort keine natürlichen Feinde und brüten auch auf dem Boden. Teils aber so gut getarnt, dass man fast drauftritt.
      Images
      • DSCN4477.JPG

        216.55 kB, 1,200×900, viewed 11 times
      • DSCN4484.JPG

        223.87 kB, 1,200×900, viewed 11 times
      • DSCN4482.JPG

        167.27 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • DSCN4500.JPG

        164.48 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN4505.JPG

        208.47 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN4411.JPG

        170.83 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN4424.JPG

        320.62 kB, 1,200×900, viewed 8 times
      • DSCN4440.JPG

        156.31 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN4449.JPG

        92.95 kB, 1,200×900, viewed 8 times
      • DSCN4458.JPG

        158.25 kB, 1,200×900, viewed 9 times
    • Am vorletzten Tag waren wir nochmals auf Praslin um den Nationalpark bei gutem Wetter zu besuchen.

      Das Bild mit dem Vögelchen ist noch von Aride, Bild 0177 zeigt hochgiftige Hundertfüßler und die andere sind von der Fahrt nach Praslin.
      Images
      • IMGP3289.JPG

        153.05 kB, 1,200×794, viewed 9 times
      • IMGP3303.JPG

        129.73 kB, 1,200×794, viewed 8 times
      • IMGP3334.JPG

        181.56 kB, 1,200×794, viewed 8 times
      • IMGP3336.JPG

        133.3 kB, 1,200×794, viewed 8 times
      • IMGP3337.JPG

        149.74 kB, 1,200×794, viewed 10 times
      • IMGP0177.JPG

        263.05 kB, 1,200×900, viewed 10 times
      • IMGP0202.JPG

        268.39 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • IMGP0232.JPG

        101.42 kB, 1,200×900, viewed 8 times
    • Danke fürs zeigen.
      Es ist immer wieder interessant, wenn man schon vor langer Zeit wo war und man kommt jetzt wieder hin, es verändert sich halt alles.
      Mit dem Mietfahrrad war ja ärgerlich. Hattest du keinen Mechaniker dabei? ;)
      Der Dreimaster sieht ja toll aus.
      Das liest und sieht sich nach einer tollen Reise an.
      Nochmals Danke.

      :thumbup:
    • Erhard, mein Mann heißt nicht Erhard, Friedrich oder Sigi! :)

      Maxi, bei Regen oder anderen widrigen Umständen wäre es aber trostlos gewesen, was ich aus eigener Erfahrung weiß.
      Das kleine Guesthouse auf Mahe kann ich sehr empfehlen, falls es Euch mal wieder auf die Seychellen zieht.

      Hier noch ein paar letzte Bilder von der Coco de Mer, ich melde mich dann wieder aus Tansania!
      Images
      • DSCN4522.JPG

        177.24 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN3760.JPG

        194.59 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN3773.JPG

        178.65 kB, 1,200×900, viewed 9 times
      • DSCN3784.JPG

        204.09 kB, 1,200×900, viewed 9 times
    • Hallo Angelika!
      Danke auch von mir für die schönen Fotos - sieht ja wunderschön aus! Das sich Curieuse und La Digue verändert haben, hab ich schon gehört. Aber schön ists immer noch, nur leider hat man es halt nicht mehr für sich allein.
      Freut mich, dass Du eine schöne Reise hattest!
      Wir sind auch zurück von Mahe und es hat uns wieder so gut gefallen. Reisebericht folgt, aber ich bin noch im Baustellenstress. Während unserem Urlaub ist der Estrich getrocknet, jetzt wird gerade gespachtelt und gemalt, am Montag kommt noch der Boden. Und dann hab ich hoffentlich auch endlich Zeit meine Fotos zu sortieren, und einen Reisebericht zu schreiben. :)
      LG Quaxi