Sawadee Phuket 2021

  • Hallo Ihr Beiden,


    Vielen Dank für die interessanten Infos von vor Ort und die tollen Essensbilder (und Beer Chang)! Die Restaurants und Liegestühle machen einen fast leeren Eindruck?


    Weiterhin eine tolle Reise!


    Mamita

  • ........ Vielen Dank für die interessanten Infos von vor Ort und die tollen Essensbilder (und Beer Chang)! Die Restaurants und Liegestühle machen einen fast leeren Eindruck?.......

    Ja, es ist ziemlich alles leer. An zwei Abenden in Kamala waren wir die einzigen Gäste im Lokal. Auch bei den wenigen Strandliegen sind nicht mehr als 20 Prozent belegt.


    Quote from serenity

    Wie ist es eigentlich mit der Maskenpflicht?

    Die Thais tragen grundsätzlich Masken, auch im Freien.

    Wir tragen sie nur, wenn wir in ein Gebäude wie zum Beispiel Restaurant, Supermarkt, im Aufzug ....... gehen.

    Man gewöhnt sich daran.

    Wir haben uns hier noch eine Packung Masken in der Drogerie/Apotheke gekauft. Die machen einen guten Eindruck und waren sehr billig. Ich weiß nicht mehr, was sie gekostet haben.

    Nach 2 oder 3 Tagen entsorgen wir die alten Masken.

    Grundsätzlich wird beim Betreten eines Gebäudes Fieber gemessen. Das ist aber nicht aufwendig. Man hebt die Handfläche an ein Gerät und schon erscheint das Ergebnis, zum Beispiel "36.4"

    Am Strand werden natürlich keine Masken von den Gästen getragen.


    :)

  • Eigentlich herrscht Maskenpflicht überall in der Öffentlichkeit. Die Thais regen sich fürchterlich über die Farangs auf, die Maskenmuffel sind! Mittlerweile wird sogar in Erwägung gezogen, Farangs ohne Maske zu verwarnen (beim 1. Verstoß) und bei weiteren Verstössen mit einem Bußgeld zu bestrafen. So sieht die Verfahrensweise sowieso aus, aber bei Farangs wurde bisher immer weg geschaut.

    Auf dem Moped muss man Maske tragen, im Auto, wenn mehr als eine Person darin sitzt, ebenfalls, selbst wenn die zweite Person dein Partner ist. Bei der Massage und im Nagelstudio gilt auch Maskenpflicht.

    Sonnige Grüße von der Insel!


    We travel not to escape life, but for life not to escape us.


    Besucht meinen Blog Dokbua travels ... oder schaut bei Instagram vorbei


    Travel safely!

  • Patong, Samstag 04.12.2021, 30 Grad heiter


    Der Umzug am Mittwoch klappte super und wir waren schon gegen Mittag in unserem Apartment im Patong Tower. Wie immer ist es die Sicht die uns hier total begeistert, vor allem die Abendstimmung ist meist einmalig. Unsere ersten Erkundungen waren aber ernüchternd. Selbst in unserer Patong Tower Straße sind von den vielen Lokalen und Massagen nur noch eine Handvoll über, der Rest ist zu oder Baustelle. Aber es gibt den Wineshop noch und auch bei Karlsson (alteingesessenes, schwedisches Lokal) ist alles beim Alten. Hier genossen wir auch wieder unseren ersten Aussiwein zum Abendessen, lecker.



  • Patong, Samstag 04.12.2021, 30 Grad heiter


    An der Beachroad haben sich auch nur die großen Touristen-Abzock-Lokale gehalten, die kleinen sind verschwunden, dafür werden neue hippe Food-Tempel gebaut und jede Menge Thai-Fast food Lokale (meist fest in indischer Hand), ohne Ambiente und Service, dafür doppelt so teuer wie z. B. in Kamala, wo man wunderbar am Beach oder in der Beachroad wirklich nicht nur Nahrungsaufnahme hat sondern richtig gut essen und speisen kann.


    In der 2. und 3. Straße von der Beachroad weg, ist es ganz düster, hier hat fast alles zu, auch das große Einkaufszentrum Jungceylon ist dicht.


    Heute waren wir mit unserem Roller (B 200/Tag, ungefähr 5,50 Euro) Richtung Süden, Karon, Kata und Nai Harn unterwegs. Der Verkehr super easy. Die Orte Karon und Kata wie ausgestorben, geschätzt 80 % aller touristischen Einrichtungen zu. Die Strände entsprechend leer. Lediglich am Kata Noi Beach und am Nai Harn Beach war etwas mehr los, aber das liegt auch an den einzigen Hotels die in der Bucht sind.


    Hier ein paar Eindrücke


    Karon Beach


    Karon Beach


    Kata Beach


    Kata Noi


    Nai Harn


    Ya Nui Beach


    Nai Harn Beach



  • Danke für die Infos zu Kata und Karon! Klingt ja noch nicht wirklich nach prallem Leben ...


    Aber wettermäßig hattet ihr ja einen echt tollen Tag! Wart ihr auch mal im Wasser oder habt ihr nur geguckt?

  • Patong, Dienstag 07.12.21, 30 Grad heiter


    Nach ein paar fauleren Strandtagen wurde es wieder Zeit was zu unternehmen. Wir haben hier schon vieles erkundet und kennen uns mittlerweile ganz gut aus. Was jedoch immer ein must für uns ist, ist der Besuch des Big Buddha und der Wat Chalong. Diesmal beides fast ohne Touristen, zumindest die Langnasen waren in der Minderheit, aber auch die asiatischen Besucher hielten sich in Grenzen. Es war ein ganz neues Sightseeing-Gefühl, wir könnten uns dran gewöhnen. Im Wat Chalong dann wie immer die Opfergaben aus Blumen, Räucherstäbchen und Kerzen gegen eine kleine Spende „gekauft“ und für unsere Lieben zuhause und unser Wohlergehen geopfert. Die Atmosphäre hier ist einfach einzigartig und spirituell. So ohne Massenandrang haben wir diesmal auch die schönen Gartenanlagen samt den Orchideen bewundern können, ohne dass chinesische Selfie-Wahnsinnige immer und überall im Weg stehen.


    Hier die Bilder von heute


    Big Buddha




    Wat Chalong









  • Dann müssen wir im Januar auch mal wieder zum Wat Chalong! Die letzten Male hatten uns die wahnsinnigen Menschenmassen abgehalten, aber eure Bilder machen richtig Lust darauf! So entspannt kriegt man das sicher nicht so bald wieder zu sehen.


    Danke fürs Mitnehmen!:)

  • Patong, Donnerstag 09.12.21, 31 Grad heiter


    Leider haben wir nur mehr eine knappe Woche hier, bevor es wieder nachhause geht. Somit befassen wir uns auch mit der Corona Situation daheim bzw. wie alles jetzt gehandhabt wird. Allerdings sind wir doch sehr verwundert, was wir diesbezüglich im Internet lesen. Lasche bis keine Kontrollen trotz gesetzlicher Vorgaben. Hier in Phuket wird es unseres Erachtens bestens umgesetzt auch, wenn auch hier nicht immer alles Sinn macht (z.B. Masken auf den Motorbirke).


    Bei uns im Patong Tower ist alles wirklich safe. bevor man den Aufzug betritt, erst mal Temperaturmessung und Handdesinfektion, dann nicht mehr als 4 Personen pro Lift, der entsprechend gekennzeichnet ist.





    Zusätzlich gibt es aktuelle Informationen über den Impfstatus des Personals und wie man sich zu verhalten hat.




    Nicht zuletzt die kontaktlose Bedienung des Aufzuges mittels Zahnstocher.



    Wir finden es ist super umgesetzt und ein gutes Beispiel wie man Infektionen verhindern kann.


    Wir geniessen die letzten Strandtage hier einfach, bevor uns der Corona Wahnsinn daheim wieder einholt.

  • Genießt die Tage auf Phuket und in der Wärme, bevor es zurückgeht ins winterliche Deutschland.

    Falls Euch der Sinn nach etwas anderem als Strand und Tempel steht, hätte ich diesen Vorschlag.

    Der kulinarische Cannabis Workshop hört sich doch sehr interessant an, mit solchen Rezepten hält man dann vielleicht auch den Winter in Deutschland aus 🤣


  • Bitte schreibt doch einmal euer Fazit dieser Reise. Habt ihr es genossen oder seid ihr enttäuscht, weil alles anders ist, als man es aus normalen Zeiten kennt? Wir überlegen ja immer noch, ob wir diese lange Reise auf uns nehmen sollen und nachher eventuell sagen, hätten wir es mal nicht gemacht, weil die Erwartungen enttäuscht werden. Das kennt man ja von Reisen an dieselben Orte, an denen man schon war und eine gute Zeit verbracht hat, wo man dann feststellt, dass man es besser gelassen hätte um die positiven Erinnerungen nicht zu zerstören. Andererseits kann ein Urlaub im Winter in Europa leider nicht das bieten, wonach wir uns sehnen. Nämlich richtige Wärme, meinetwegen auch Hitze. Die allerdings unter der Maske vielleicht auch nicht ganz einfach zu ertragen ist. Ich bin gespannt, wie ihr es empfunden habt. Eure Fotos machen auf jeden Fall Lust auf Thailand. Vielen Dank dafür.

    Habt noch eine schöne restliche Zeit, hier ist es nicht so doll:cry:.

    Viele Grüße

    Margot

    Übrigens finde ich Aufzugregelung irgendwie typisch Thai, lustig:thumbsup:, aber natürlich effektiv.

  • Wir finden es ist super umgesetzt und ein gutes Beispiel wie man Infektionen verhindern kann.


    Das mit den Q-Tipps hatten wir letztes Jahr auch in Bangkok :thumbsup:

    Wir sind ja derzeit auch dort und man merkt nichts mehr von Corona, außer dass alle Maske tragen.

    Unser Impfzertifikat mussten wir noch nicht ein einziges Mal vorzeigen. Die Restaurants sind rappelvoll, ebenso der Skytrain.

    Allerdings zeigte unsere Fahrt zum Schwimmenden Markt, dass es kaum Touristen gibt: Nur 20 % der Läden hatten geöffnet.

    Sonnige Grüße aus Bangkok, dieses Mal nicht von der Insel ;)

    Sonnige Grüße von der Insel!


    We travel not to escape life, but for life not to escape us.


    Besucht meinen Blog Dokbua travels ... oder schaut bei Instagram vorbei


    Travel safely!

  • Guten Morgen aus Phuket.


    Heute vor 4 Wochen sind wir in München abgeflogen und morgen Abend geht es leider wieder zurück.


  • Fazit zu unserem Phuket Aufenthalt


    Eigentlich wollten wir spontan verlängern, so gut hat es uns gefallen. Doch leider hat man ja seine Verpflichtungen daheim und kann das was man für 4 Wochen organisiert hat, nicht einfach so verlängern.

    Wir haben die stressfreie Coronazeit hier mehr als genossen und sind eigentlich nur positiv überrascht worden, was natürlich auch daran liegt, dass unsere Erwartungen angesichts der Coronazeiten auch nicht allzu hoch waren. Klar Maske tragen ist überall, sogar am Roller Pflicht. Aber daheim muss man das ja auch im öffentlichen Bereich. Wir haben uns hier noch FFP 2 Masken gekauft, für kleines Geld, die auch bei der Hitze sehr angenehm zu tragen sind und täglich gewechselt werden.

    Alles in allem hat uns Phuket nicht enttäuscht, sondern wir überlegen sogar ob wir nicht im März 2022 nochmal hierherkommen, allerdings nicht mehr nach Patong, denn hier hat sich vieles, was wir kannten verändert und zwar nicht im positiven Sinn.

    Vom tollen Einkaufs- und Food Complex Jungceylon ist nur noch der große Supermarkt geöffnet, wobei jetzt von den 20 Kassen nur 1 geöffnet war, denn es war nichts los.

    Der Patong Tower mit seinen Traumblick wird uns nicht mehr sehen, denn inzwischen sind die Wohnungen mehr als renovierungsbedürftig und den Preis trotz Aussicht nicht mehr wert.

    Kamala dagegen hat uns positiv überrascht, trotz der wenigen Touristen haben die Lokale und Shops auf, so dass man ein gutes Urlaubsfeeling hat. Hingegen weiter südlich in Karon und Kata ist dies nicht der Fall, alles wirkt verlassen und aufgegeben.

    Jetzt nach 4 Wochen merkt man auch langsam, dass immer mehr Touristen kommen, es sind auch junge Familien und jüngere Leute dabei, wobei alles noch meilenweit von einem Normaltourismus von vor Coronazeiten entfernt ist, dies wird auch noch sicherlich eine Zeitlang so bleiben.

    Das waren so unsere Erfahrungen nach 4 Wochen Phuket, wobei unser Aufenthalt nichts mit Reisen in Thailand zu tun hatte, sondern einfach nur Urlaub in einer wunderschönen Urlaubsregion war.

    Wie es mit Reisen hier ausschaut kann uns sicher das eine oder der andere Forumsmitglied berichten, die z.B. aktuell mit dem Mietwagen im ohnehin wenig touristischen Isaan unterwegs sind. Wir freuen uns schon darauf.


    Das wars von uns aus Phuket.