Sri Lanka im Januar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sri Lanka im Januar

      So, jetzt gehts los, liebe Forianer... :)

      Also unsere nächste Reise soll nun im Januar nach Sri Lanka gehen!
      Wir gehören zu der Gruppe der Traveller, die lieber ihre Reisen individuell planen, als auf Pauschalreisen zurückzugreifen... die letzten Reisen in die USA, Mexiko, Sizilien, Schottland, VAE uvm. sind alle selbst geplant und organisiert, teils direkt via Internet, teils mit Unterstützung von Reisebüros, aber eben garantiert keine Reisen "von der Stange"... :)

      Hintergrund ist vor allem, da wir nicht in dem ganzen Touri-Nepp versinken wollen, sondern Land und Leute kennenlernen wollen, aber auch, weil wir gewisse (Komfort/Luxus)-Ansprüche an eine Reise haben... Langstrecken ohne Lie-Flat in der BC sind uns drum zum Beispiel ein Graus... auch die Hotels und Zimmer sollen gewisse Ansprüche erfüllen, man gönnt sich ja sonst nix... :evil: :evil:

      Außerdem ist die ausführliche Reiseplanung und Recherche für mich quasi schon ein "Urlaub vorm Urlaub", es macht einfach Spaß, sich in alles einzulesen und zu recherchieren!

      Hier mal meine Planung für Sri Lanka:
      Los gehts mit Emirates von MUC nach DXB, dort werden wir einen Stopover einlegen und mit Mietwagen (ich bin schon Dubai-erprobter Fahrer... :) ) und dann wollen wir einen kurzen Abstecher nach Abu Dhabi in die Ferrari World machen, denn dort "schreit" die "Formula Rossa" danach, gefahren werden zu wollen und die (derzeit) schnellste Achterbahn der Welt wollen wir uns nicht vorenthalten, nachdem sie bei unserem letzten Dubai-Aufenthalt wegen Sandstürmen gesperrt war... :cry:

      Von DXB gehts dann nach CMB, wo wir eine 5-6-tägige "Standort-Reise" planen, denn von dem geplanten Hotel (Jetwing Vil Uyana bei Sigirya) sollten jeweils Anuradhapura, Polonnaruwa und Dambulla gut erreichbar sein für jeweils 1 Tag, Sigirya sowieso! Danach solls nach Kandy und Nuwara Elja weitergehen, danach mit dem Zug nach Ella... Von dort aus werden wir dann in unser Strandhotel aufbrechen, wo wir noch 10 Tage einplanen mit Tagestouren nach Colombo, Galle und evtl. noch in den Udawalawe NP...

      Von CMB aus wirds dann noch für 3 weitere Tage nach Singapur weitergehen (dort rufen die Universal Studios nach uns "Themepark-Freaks"... :thumbsup: )

      Jetzt mal die ersten Fragen:
      --> Was haltet Ihr von dieser Reiseplanung?
      --> Gibts noch irgendwelche Insider-Tipps?

      Es kommen mit Sicherheit noch so einige Fragen dazu, aber erstmal das hier zum "sackenlassen"... :) :)
      Freue mich auf eure Meinungen!!!

      Euer TOM

      Farewell to the highlands, farewell to the north,

      the birthplace of valour, the country of worth!

      Whereever I wander, whereever I rove,

      the hills of the highlands, forever I love...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Coaster-Tom ()

    • Geplant ist "The blue water" in Wadduwa...
      von Wadduwa kommt man mit dem Zug besser und schneller als mit dem Auto nach Colombo oder auch Galle runter, sagte mir ein Bekannter!
      Und selbst mit dem Auto solls jetzt dank der Autobahn recht okay sein, man muss halt dem Fahrer dann die 900 Lkr für die Maut extra geben und auf die Strecke bestehen... kann das jemand bestätigen?

      Lg Tom

      Farewell to the highlands, farewell to the north,

      the birthplace of valour, the country of worth!

      Whereever I wander, whereever I rove,

      the hills of the highlands, forever I love...
    • Wie lange seid ihr insgesamt in Sri Lanka?

      Tipps kann ich dir keine geben.

      Coaster-Tom schrieb:

      Hintergrund ist vor allem, da wir nicht in dem ganzen Touri-Nepp versinken wollen
      dann habt ihr aber genau die Ziele ausgewählt. Ist logisch, wo DIE Sehenswürdigkeiten sind, sind die Touris und ist auch der Nepp. Wir haben es umgekehrt gemacht und haben deshalb nur die Hochburg "Sigiriya" (aber ohne auf den Fels zu gehen) gemacht.
      Nur ein Beispiel: Wir waren 8 Wochen in Sri Lanka, davon 2 Wochen in Mahiyangana. Das kennt man halt nicht. Aber es war für uns der schönste Teil der Reise.
      Wir machen ja auch keine Tagestouren, die weiter als 10 km sind. ;) Aber es ist ja gut so, dass alle unterschiedliche Vorlieben haben. :) Viel Spaß bei der weiteren Planung.
      Schöne Grüße von Annette
    • Coaster-Tom schrieb:

      Was haltet Ihr von dieser Reiseplanung?
      Die grundsätzliche Aufteilung in Besichtigungstouren und Strandaufenthalt gefällt mir. Auch die Stoppovers finde ich gut, zumindest den am Beginn der Reise. Ob ich am Ende wirklich ein paar Stunden in die falsche Richtung fliegen würde, nur für 3 Tage Singapore, weiß ich nicht.

      Wenn ihr von Colombo bzw. von Sigiriya jeden Tag zu euren Besichtigungen aufbrecht, dann seid ihr wahrscheinlich immer dann da, wenn alle anderen (die großen Tourgruppen) auch da sind. Das würde ich versuchen anders zu lösen.
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Coaster-Tom schrieb:

      Von DXB gehts dann nach CMB, wo wir eine 5-6-tägige "Standort-Reise" planen, denn von dem geplanten Hotel (Jetwing Vil Uyana bei Sigirya) sollten jeweils Anuradhapura, Polonnaruwa und Dambulla gut erreichbar sein für jeweils 1 Tag, Sigirya sowieso!
      Hallo Coaster-Tom!
      Wir haben auch eine Standortrundreise in Sri Lanka gemacht, waren außerhalb von Dambulla stationiert, im Amaya Lake. Ich finde diese Art der Reise sehr schön. Wir hatten ein Leihauto mit Fahrer. Ich weiß aber nicht - ist Anuradhapura da nicht schon ein Stück zu weit weg? Sigirya, Polonnaruwa u. Dambulla lassen sich sicher sehr gut von eurem Hotel aus besichtigen. Und nebenbei gesagt - auch wenn der Felsen in Sigirya viel besucht ist, toll war es schon da oben zu stehen und die Aussicht zu genießen, genauso wenig möchte ich Dambulla u. Polonnaruwa missen.
      Fahrt ihr eigentlich direkt vom Flughafen nach Sigirya? Es gab da vor ein paar Tagen schon die Frage, nach einem Flughafen-nahen Hotel. Wir waren vor der Rundreise nämlich zwei Tage im Ranweli an der Küste, sehr hübsch und ruhig gelegen, schöne Bungalows. Zum Ankommen, ausrasten vom Flug, eine Bootsfahrt in den Mangroven machen, viele Vögel beobachten. Uns hat es dort sehr gut gefallen. Von dort hat uns dann unser Fahrer abgeholt. Auf der Fahrt nach Dambulla sind wir noch bei einer Teefabrik und dem Elefantenwaisenhaus stehen geblieben. Es gibt unterwegs auch viel zu sehen, schön wenn man da ausgeschlafen ist. :)
      Wegen dem Wetter wollte ich noch was sagen, weil wir es live miterlebt haben: umso mehr man Richtung Osten kommt, umso mehr müsst ihr mit Regen rechnen. An unserem Polonnaruwatag hats ganz viel geregnet, aber Gott sei Dank immer nur, wenn wir gerade im Auto saßen. Der Amaylake in Dambulla war schon überschwemmt und den Nationalpark Minneriya mussten wir leider komplett streichen - wegen Überflutung gesperrt.

      Und übrigens:

      Coaster-Tom schrieb:

      Hintergrund ist vor allem, da wir nicht in dem ganzen Touri-Nepp versinken wollen, sondern Land und Leute kennenlernen wollen,
      :D Da werdet ihr nicht darum herum kommen, wenn ihr in Sri Lanka die kulturellen Höhepunkte sehen wollt. Ich fands trotzdem wunderschön.

      Ansonsten viel Spaß bei der weiteren Planung!

      LG Quaxi
    • Coaster-Tom schrieb:

      Und selbst mit dem Auto solls jetzt dank der Autobahn recht okay sein, man muss halt dem Fahrer dann die 900 Lkr für die Maut extra geben und auf die Strecke bestehen... kann das jemand bestätigen?


      Lg Tom
      Ich kann jetzt leider nicht mehr sagen, wie lange wir von Galle nach Colombo gefahren sind, es ging durch die neue Autobahn tatsächlich recht schnell. Trotzdem halte ich einen Tagesausflug dorthin als stressig, du möchtest in Columbo ja auch noch Zeit haben. Wenn ihr tatsächlich in Columbo noch Sightseeing machen wollt, warum verbringt ihr die letzten 1/2 Nächte nicht dort ? Wir haben die letzte Nacht auch noch in Negombo verbracht, das war eine gute Entscheidung. Von Negombo aus ist der Flughafen innerhalb 1/2 Stunde zu erreichen.

      LG Petra
      " Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. "
      ( Jean Paul )

      Mit der Kamera unterwegs
    • Hi all, so ich machs einfach so und beantworte nacheinander alle Themen... :)

      Annette schrieb:

      Wie lange seid ihr insgesamt in Sri Lanka?

      Tipps kann ich dir keine geben.

      dann habt ihr aber genau die Ziele ausgewählt. Ist logisch, wo DIE Sehenswürdigkeiten sind, sind die Touris und ist auch der Nepp. Wir haben es umgekehrt gemacht und haben deshalb nur die Hochburg "Sigiriya" (aber ohne auf den Fels zu gehen) gemacht.Nur ein Beispiel: Wir waren 8 Wochen in Sri Lanka, davon 2 Wochen in Mahiyangana. Das kennt man halt nicht. Aber es war für uns der schönste Teil der Reise.
      Wir machen ja auch keine Tagestouren, die weiter als 10 km sind. ;) Aber es ist ja gut so, dass alle unterschiedliche Vorlieben haben. :) Viel Spaß bei der weiteren Planung.

      Annette, wir sind 15 Tage (volle Tage, da frühmorgens Ankunft und Weiterflug dann abends) dort, also können wir es voll ausnutzen!

      Klar sind ja auch "die" Touri-Ziele mit dabei, wo auch der Nepp daheim sein wird, aber gerade eben diese Sehenswürdigkeiten wollen wir natürlich nicht auslassen! Was ich eher meinte: in der großen Reisegruppe ist alles noch viel schlimmer als wenn man individuell/privat unterwegs ist. Zudem ist man dann auch weitaus flexibler, kann jederzeit einen Stop einlegen, wenn man möchte und das Wichtigste aus meiner Sicht: mit einem einheimischen Fahrer kommst du eben viel näher an die Leute ran, als wenn man in einer Gruppe unterwegs ist und bekommt so auch viele "Geheimtipps" mit... ich kenne das aus Mexiko, wo ein Ausflug in einer Minigruppe (4 Leute) was ganz anderes war als in einer Busfuhre... :)

      So hoffen wir dann auch, eben auf diese Weise mehr von Land und Leuten mitzubekommen!

      quaxi schrieb:

      Hallo Coaster-Tom!Wir haben auch eine Standortrundreise in Sri Lanka gemacht, waren außerhalb von Dambulla stationiert, im Amaya Lake. Ich finde diese Art der Reise sehr schön. Wir hatten ein Leihauto mit Fahrer. Ich weiß aber nicht - ist Anuradhapura da nicht schon ein Stück zu weit weg? Sigirya, Polonnaruwa u. Dambulla lassen sich sicher sehr gut von eurem Hotel aus besichtigen. Und nebenbei gesagt - auch wenn der Felsen in Sigirya viel besucht ist, toll war es schon da oben zu stehen und die Aussicht zu genießen, genauso wenig möchte ich Dambulla u. Polonnaruwa missen.
      Fahrt ihr eigentlich direkt vom Flughafen nach Sigirya? Es gab da vor ein paar Tagen schon die Frage, nach einem Flughafen-nahen Hotel. Wir waren vor der Rundreise nämlich zwei Tage im Ranweli an der Küste, sehr hübsch und ruhig gelegen, schöne Bungalows. Zum Ankommen, ausrasten vom Flug, eine Bootsfahrt in den Mangroven machen, viele Vögel beobachten. Uns hat es dort sehr gut gefallen. Von dort hat uns dann unser Fahrer abgeholt. Auf der Fahrt nach Dambulla sind wir noch bei einer Teefabrik und dem Elefantenwaisenhaus stehen geblieben. Es gibt unterwegs auch viel zu sehen, schön wenn man da ausgeschlafen ist. :)
      Wegen dem Wetter wollte ich noch was sagen, weil wir es live miterlebt haben: umso mehr man Richtung Osten kommt, umso mehr müsst ihr mit Regen rechnen. An unserem Polonnaruwatag hats ganz viel geregnet, aber Gott sei Dank immer nur, wenn wir gerade im Auto saßen. Der Amaylake in Dambulla war schon überschwemmt und den Nationalpark Minneriya mussten wir leider komplett streichen - wegen Überflutung gesperrt.

      Und übrigens:

      Coaster-Tom schrieb:

      Hintergrund ist vor allem, da wir nicht in dem ganzen Touri-Nepp versinken wollen, sondern Land und Leute kennenlernen wollen,
      :D Da werdet ihr nicht darum herum kommen, wenn ihr in Sri Lanka die kulturellen Höhepunkte sehen wollt. Ich fands trotzdem wunderschön.
      Ansonsten viel Spaß bei der weiteren Planung!

      LG Quaxi

      Quaxi, von Dambulla nach Anuradhapura sind es 70 km, selbst bei schlechtem Verkehr sollte man in 2 Std. dort sein, wie mir mein Kontakt in SRL sagte. Die Empfehlung war auch, nicht zu früh loszufahren, sondern erst noch gemütlich zu frühstücken, eben wegen der ersten Touri-Fuhren, die ankommen... und wir haben auch vor, flexibel auf die Lage zu reagieren, so daß man statt Tempel A zuerst zu Tempel B oder whatever fährt, wo es halt gerade ideal ist... auch sowas ist eben nur mit Privat-Reise möglich...

      Wir wollen direkt vom Airport raus aus der Stadt! Colombo läuft uns nicht davon und da wir bereits vorher in Dubai sind, werden wir schon quasi akklimatisiert ankommen, dazu nur 1,5 Std. Zeitverschiebung von Dubai her und Nachtflug in der Business, da kann man sogar gut schlafen... :) von daher planen wir auch keinen Extratag zum runterkommen, dafür ist schon Dubai da... :)

      Apropos Elefanten-Waisenhaus, da mach ich nen großen Bogen drum rum, das ist leider nur noch Touri-Zeug! Da gibt es einige echte Stationen, wo man das nicht für die Touris macht, sondern für die Tiere! Und genau in eine solche Station, die weniger bekannt ist als Pinnawela, da wollen wir hin...

      Das Wetter: Die Reisezeit Anfang Januar soll dafür sorgen, daß wir Glück mit dem Wetter haben, aber es ist ja in diesen Breiten oft so, daß es immer wieder mal kurz und heftig regnet und genauso ists schnell wieder vorbei... :) von daher mache ich mir keine großen Sorgen!

      cicapetra schrieb:


      Coaster-Tom schrieb:

      Und selbst mit dem Auto solls jetzt dank der Autobahn recht okay sein, man muss halt dem Fahrer dann die 900 Lkr für die Maut extra geben und auf die Strecke bestehen... kann das jemand bestätigen?


      Lg Tom
      Ich kann jetzt leider nicht mehr sagen, wie lange wir von Galle nach Colombo gefahren sind, es ging durch die neue Autobahn tatsächlich recht schnell. Trotzdem halte ich einen Tagesausflug dorthin als stressig, du möchtest in Columbo ja auch noch Zeit haben. Wenn ihr tatsächlich in Columbo noch Sightseeing machen wollt, warum verbringt ihr die letzten 1/2 Nächte nicht dort ? Wir haben die letzte Nacht auch noch in Negombo verbracht, das war eine gute Entscheidung. Von Negombo aus ist der Flughafen innerhalb 1/2 Stunde zu erreichen.
      LG Petra
      Petra, ich meinte nicht von Galle nach Colombo, das wäre echt zuviel! Wir werden vermutlich in Wadduwa sein, was quasi fast in der Mitte zwischen Galle und Colombo ist... Von daher sollten da meiner Meinung nach lockere Tagestouren drin sein... wir wollen da zuerst Kultur, Natur, Land und Leute machen und dann eben am Strand entspannen. Wenn wir dann Lust haben, wollen wir eben spontan nach Galle oder Colombo... auch darum ist das Hotel so gewählt, um solche Touren bei Bedarf einschieben zu können... :)

      NoDurians schrieb:

      Die grundsätzliche Aufteilung in Besichtigungstouren und Strandaufenthalt gefällt mir. Auch die Stoppovers finde ich gut, zumindest den am Beginn der Reise. Ob ich am Ende wirklich ein paar Stunden in die falsche Richtung fliegen würde, nur für 3 Tage Singapore, weiß ich nicht.
      Wenn ihr von Colombo bzw. von Sigiriya jeden Tag zu euren Besichtigungen aufbrecht, dann seid ihr wahrscheinlich immer dann da, wenn alle anderen (die großen Tourgruppen) auch da sind. Das würde ich versuchen anders zu lösen.
      NoDurians, die Idee mit Singapur stammt von meiner Göttergattin, deren Wunsch mir natürlich Befehl ist... :) Und ganz abgesehen davon, hat das auch einen kleinen Hintergrund mit unserer Vorliebe für Freizeitparks... :) Und zum 3. gehts noch um einige "Meilchen" mehr fürs Vielfliegerkonto, um die für Upgrades aufzufüllen! So gesehen ist es nicht unbedingt die falsche Richtung!! :)

      margarete schrieb:

      Wir waren vor Jahren (etwa 20) im THE BLUE WATER, noch vor dem großen Tsunami.
      Es war damals ein tolles Hotel.
      Ich wünsche euch, dass es immer noch so ist und hoffe auf ein feed back von euch.
      Lg
      margarete
      Margarete, nach dem Tsunami wurde das Hotel renoviert und seit letztem Jahr werden wieder nach und nach scheints alle Zimmer neu renoviert... Zudem scheint jetzt auch ein relativ neuer Anbau vorhanden zu sein, wo die neueren "Club Studio Suiten" untergebracht wurden. Dieses "Club Studio"-Konzept kennen wir schon aus Dubai in ähnlicher Form, wo es noch weitere Extra-Annehmlichkeiten gibt...
      Die Bewertungen überall, die ich gelesen habe, klingen nach einem "Tief" zwischen 2012 und 2014 jetzt wieder durchwegs sehr sehr positiv!!

      War hier schon jemand in jüngerer Vergangenheit in dem Hotel und kann etwas dabei berichten? :)

      Viele Grüße
      TOM

      Farewell to the highlands, farewell to the north,

      the birthplace of valour, the country of worth!

      Whereever I wander, whereever I rove,

      the hills of the highlands, forever I love...
    • Coaster-Tom schrieb:

      NoDurians, die Idee mit Singapur stammt von meiner Göttergattin, deren Wunsch mir natürlich Befehl ist...
      Brav! :) Ich wollte euch Singapore eh nicht ausreden. Das ist immer eine Reise Wert! :thumbup:
      12/2016 Köln ... 01/2017 Südafrika ... 05/2017 Manchester ... 02/2018 Vietnam (Teil 4)
      reiseweg.at ... flickr.com/photos/nodurians/sets/
    • Servus zusammen!

      Wollte nur kurz informieren, Sri Lanka im
      Januar mussten wir abblasen! Beruflich haut es leider nicht hin!
      Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben!

      Neue Planung wird dann halt jetzt erst im Laufe des nächsten Jahres erfolgen!
      Einerseits schade, anderseits "versüßen" wir uns das jetzt aber mit einem außerplanmäßigen Urlaub für 2 Wochen in der Dom Rep... es geht auf die Halbinsel Samana, wo wir in erster Linie uns verwöhnen lassen und nur einzelne Tages-Ausflüge mit dem Mietwagen Vorhaben...
      Muss auch mal sein!

      Lg Tom

      Farewell to the highlands, farewell to the north,

      the birthplace of valour, the country of worth!

      Whereever I wander, whereever I rove,

      the hills of the highlands, forever I love...
    • Schade, wenn man seine Reisepläne ändern muss.
      Aber wie Du schon schreibst, Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben
      Und einen Ersatz gibt es auch schon, dann passt ja wieder alles.

      ;)
      Viele liebe Gruesse

      Erhard
      www.vivien-und-erhard.de
      Reiseerinnerungen Palermo 2018
      Kalimera aus Paros und Naxos 2018

      Das Leben beginnt da, wo die Zeit egal ist
    • Hallo Tom!

      Ich war vor ca. 12/13 Jahren - weiß nicht mehr so genau - in der Domi, auf der Halbinsel Samana. Ich fand es traumhaft schön. Wir fanden in Gehweite vom Hotel wirklich herrliche, palmengesäumte schöne Buchten, menschenleer. Es gab tollen Fisch zu essen, haben auch immer zugesehen, wenn die Fischer an Land kamen und ihren Fang präsentierten, da waren ganz große Langusten dabei. Und der Rum schmeckt dort wirklich sehr gut, muss man probieren. Mir tut es immer leid, wenn die Domi so einen schlechten ruf hat, weils wirklich einer wunderschöne Insel ist. Wir wohnten in Las Terrenas. Es war ein sehr nettes Örtchen und man konnte dort auch herrlich gut essen gehen.

      Viel Spaß und einen wunderschönen Urlaub!

      LG Quaxi
    • Hallo Tom,

      auch wenn Sri Lanka bei dir ersteinmal aufgeschoben ist, solltest du es auf jeden Fall in Angriff nehmen.

      Wir waren dieses Jahr Ende Januar bis Mitte Februar dort. Zuvor hatte es wohl eine Woche lang geregnet. Bis auf den Aufstieg auf den Sigiriya Felsen als es etwas regnete, hatten wir anschließend 2,5 Wochen Sonnenschein.

      Wir sind ausschließlich mit den öffentlichen Bussen gefahren und waren angenehm überrascht wie einfach und unkompliziert alles klappte. Die Unterkünfte hatten wir komplett vorgebucht.

      Wenn du magst schau doch einfach auf unserer HP vorbei.

      Fragen beantworte ich natürlich auch gerne.

      LG
      Sandra